Wie lautet der Ansatz zu folgender Physik Aufgabe?

2 Antworten

Hey,


erklären kann ich das nicht, aber ich hatte die gleiche Aufgabe mal in Physik, vielleicht helfen dir ja meine Mitschriften. Habe da allerdings auch noch meine Probleme :D
Energieerhaltungssatz:
potentielle Energie bei z1 + Spannenergie = potentielle Energie bei z2 + kinetische Energie

=> m*g*z1 + 1/2k*(z1)² = m*g*z2 + 1/2m*(vz2)² | * 2/k
=> z1² + 2*m*g/k (Bruch) * z1 = 2*m*g/k (Bruch) * z2 + m/k * vz2² | 0 setzen
=> 0 = z1² - z0 * z1 + (2*z2+ vz2²/g) * z0 | z1 ist gesucht, Wurzel ziehen
=> z1 = z0 +- WURZEL z0² - z0 * (2*z2 +vz2²/g) | Werte einsetzen

Wenn ich das einsetze und im Taschenrechner eingebe, komme ich leider nicht auf die -165 mm (Lösung) :/ Vielleicht hast du 'ne Idee, was man genau einsetzen muss ... hätte es so gemacht:

Werte umrechnen:
vz2 = 88 cm => umrechnen = 880 mm
g = 9,8 m/s² => umrechnen = 9.800 mm/s²

=> z1 = -40 +- WURZEL (-40)² - (-40) * (2*135 + 880²/9.800)
??? Jaa und hier macht alles keinen Sinn mehr :D
=> Zum Schluss kommt aufjeden Fall z1 = -165mm raus


Viele Spaß damit, wenn du die Lücke füllen kannst, lass es mich doch wissen :)



rechne dir (symbolisch) die Energie des sytems(federenergie plus kinetische energie) in punkt 1 aus und in punkt 2, setze beide gleich und forme nach z1 um.
ggf. noch größen wie die federkonstante durch gegebene infos ausrechnen

Was meinst du mit Federenergie? F=D*s  ???   Und die kinetische Energie im Punk 1 ist ja null oder?!

0

Was möchtest Du wissen?