Wie lange wird man bei Migräne krank geschrieben?

4 Antworten

Kommt auf die Toleranz des Arztes an zu dem du gehst. Mein Hausarzt kennt mich schon sehr lange, da ich seit meiner Jugend Migräne hab und er fragt mich immer ob ich nur einen Tag brauche oder mehr.

Da ich mich allerdings ungern krankschreiben lasse, lass ich mich immer nur einen Tag krankschreiben. Wenn es halt nicht besser ist, dann gehe ich am nächsten Tag nochmal hin.

Außerdem musst du und dein Arzt einschätzen können wie lange die Migräne voraussichtlich andauern wird... Du kennst deinen Körper am besten und dein Hausarzt wird nach eigenem Ermessen entscheiden, aber ihr wird deine persönliche Meinung auch berücksichtigen. Wenn die Migräne sich allerdings mal anders anfühlen sollte wie sonst (z. B. durch zusätzliche Sinus-Kopfschmerzen) SOLLST du deinen Arzt das frühstmöglich wissen lassen.

Ok also ich bin bis jetzt immer nur dann hingegangen wenn es zu spät war oder ich lag im Krankenhaus also wenn es bei mir so ist das schon heftig und dann liege ich flach 

0

Kenne ich nur zu gut. Geh frühstmöglich zum Arzt und schildere ihm die Situation insofern du dazu in der Lage bist. Wichtig ist auch, dass du ihm sagen kannst wo der Schmerz sitzt. Migräne ist ja, wie du weißt, im Regelfall (Ausnahmen bestätigen die Regel) einseitig und wenn zusätzliche Kopfschmerzen (oder Schmerzen im Bereich der "Kopfgegend") hinzukommen, ruf ihn direkt an. Er ist nicht nur Arzt in seiner Sprechstunde, sondern auch wenn du ihn telefonisch von zuhause anrufst. Die Arzthelferinnen sind auch immer da und können dir Ratschläge geben wenn der Arzt just in dem Moment keine Zeit hat.

In dem Sinne wünsche ich dir eine schmerzfreie und gute Nacht... Morgen arbeiten und hab keine Lust :D nachti und auch an alle die mitlesen ;)

0

Meine Schwester wurde nie krank geschrieben, trotz Migräne auch am Tag.Immer nur neue Tabletten.

Was möchtest Du wissen?