Wie lange überlebe ich in einem einen Kubikmeter großen Raum?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde sagen, dass ein Mensch in engen Räumen und evtl. unter Angst einen weitaus höheren O2-Verbrauch hat ;)

Außerdem sorgen Rezeptoren in den Halsgefäßen dafür, dass bei erhöhtem CO2-Gehalt in der Luft bzw. natürlich auch bei weniger O2-Gehalt die Atmung zusätzlich erhöht und dadurch der O2-Verbrauch noch weiter gesteigert wird.

Deine "Theorie" ist also nur mathematischer Hokuspokus und lässt medizinisch-psychologische Aspekte außen vor - versuche das um Himmels Willen nicht mit echten Menschen oder Tieren :-)

Bei deiner ganzen Rechnerei hast du vergessen, dass aus dem verbrauchten Sauerstoff ja Kohlendioxid wird. Also stirbst du schneller.

Dornpfaelzer hat zwar schon erwähnt - aber nur beiläufig...

Ich übernehme das also nochmal:

versuche das um Himmels Willen nicht mit echten Menschen oder Tieren :-)

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Bei Dir wär ich mir da tatsächlich nicht so sicher...

Was möchtest Du wissen?