Wie lange dauert ein Mondzyklus umgerechnet in Tagen/Stunden/Minuten?

3 Antworten

Hallo FerioCalethrix,

das hängt davon ab, welche Periode Dich interessiert:

1) Der synodische Monat (29,53 Tage; 29 Tage, 12 Stunden, 44 Minuten, 2 Sekunden ; Periode der Mondphasen – ein Mondtag) ist der Zeitraum, nachdem der Mond wieder die gleiche Stellung relativ zur Sonne (von der Erde aus beobachtet) hat. Einfacher ausgedrückt: Das ist der Zeitraum, bis der Mond wieder dieselbe Phase hat, also von Neumond zu Neumond bzw. Vollmomd zu Vollmond.

2) Der anomalistische Monat (27,56 d; 27 Tage, 13 Stunden, 18 Minuten, 33 Sekunden) ist der Zeitraum, den der Mond braucht, um jeden Punkt seiner Bahn einmal zu durchlaufen (also von Erdnähe zu Erdnähe). Mit dieser Periode schwankt also der Abstand zwischen Erde und Mond.

3) Zu guter letzt: Nach einem siderischen Monat (27,32 d; 27 Tagen, 7 Stunden, 43 Minuten, 11 Sekunden) steht der Mond wieder an derselben gleiche Stelle zwischen den Sternen (von der Erde aus beobachtet).

Mit Esoterik hat das alles aber gar nichts zu tun. Das ist reine Astronomie.

Esoterisch - und unhaltbar - wird es erst, wenn dem Mond alle möglichen Wirkungen zugesprochen werden, die der ärmste gar nicht hat.

Grüße

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Diplom in Physik, Schwerpunkt Geo-/Astrophysik, FAU

Vielen dank @uteausmuenchen für diese auführliche Antwort!

Die Frage war auch in erster Linie astronomischer bzw. wissenschaftlicher Natur. Ich hatte mir nur überlegt bei mehr Themenfeldern möglicherweise mehr leute zu erreichen :)

0

Das ist sehr unterschiedlich . So ca. zwischen 28 und 29 Tagen .

28 bis 29 Tage vom Neu- zum Vollmond und wieder zurück.

Was möchtest Du wissen?