Wie lange dauert die Container-Schifffahrt von Kolumbien nach Spanien ungefähr?

3 Antworten

Die schon gegebenen Antworten sind nicht ganz korrekt. Einmal läuft heute kein Containerschiff noch 25 Knoten - das war mal vor 2008, als Brennstoffpreise sowas ohne Kopfschmerzen zuließen und die Schiffe heizten, was die Leistung der Motore tatsächlich hergab. Heute dagegen wird ökonomisch gefahren, was mit 20 Knoten real recht gut erreicht werden kann, damit sind dann alle Parameter mehr oder weniger gut bedient und Zeitfaktor-Maschinenleistung-Verbräuche sind im Optimum. 

Zum Zweiten  ist die Strecke durchaus nicht wirklich 8000 Meilen lang. Kolumbien ist groß und Spanien ebenso. Es kommt schon darauf an: von wo nach wohin genau. Von Cartagena (Kolumbien) nach Barcelona (Spanien) wäre der kürzeste Seeweg (Großkreis) etwa 4.610 Meilen lang, um weitere 250 Meilen länger von Turbo (Kolumbien) nach Barcelona. Nach Bilbao (Spanien) wären es runde 5.300 Meilen von Turbo aus. Mit den o. g. 20 Knoten als Durchschnittsgeschwindigkeit würde ein Schiff also etwa 11 Tage benötigen, um von Turbo nach Bilbao zu laufen.

Die Bearbeitung der Papiere, wie ein Vorgänger angab, hat mit der Reisedauer nichts zu tun, das Schiff läuft eine Strecke auch ohne Papiere. Im Übrigen laufen solche administrativen Prozesse unabhängig und ohne Zutun des Schiffes im Hintergrund ab, das wird von den Beladern, Abladern und Eignern der Ladung abgewickelt.

Drei Wochen aufwärts. Dazu kommt noch, dass die Papiere 3 Tage vorher eingereicht sein müssen und die Abfahrt alle 7 Tage stattfindet.

Was möchtest Du wissen?