wie lange arbeitet ein Modedesigner?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Des ist ganz Unterschiedlich kommt drauf an was für ein Modedesigner bist wo du arbeitest etc... Als selbstständiger Modedesigner kannst du selbst entscheiden wie lange du arbeitest aber wenn du zb. für eine Marke designst dann ist es eingeteilt

Lg Abbeysue

die antwort von ManuFaktur ist in vielen punkten richtig, allerdings hört sich das nach regelmäßiger arbeit an und das ist es gerade nicht!

die arbeitszeiten sind eher eine wellenbewegung, wobei die ´kronen´ der welle bestimmt sind von messeterminen (stoff- oder modemesse), ablieferungsterminen und vor allem den kollektionsrhythmen des auftraggebers (i.d.r. eine firma, egal, ob du fest oder frei dort arbeitest).

früher hatten die meisten firmen kollektionsrhythmen von 2-4 kollektionen jährlich, heute sind es tw. 12. die kollektionen sind dann zwar entsprechend kleiner, aber trotzdem hat man dann diese ´berge´ von arbeit, manchmal 48 std. am stück, 5 std. schlaf, dann geht´s weiter...

ich habe mal für eine firma 12 kollektionen im jahr gemacht; davon war ca. 1 woche recherche (kundengespräche, markt, stoffe usw.), ca. 2-3 wochen entwürfe, reinzeichnungen u. schnitte, dann ein paar tage für präsentations- und ´ruhe´- phasen. dann ging das ganze wieder von vorn los.

bei 2-4 kollektionen sind die ´berge´ höher und breiter, die ruhephasen auch, aber am ende ist es das gleiche prinzip.

modedesigner sind oft - wenn sie ein gutes engagement haben - ständig in hochspannung; es gibt sehr viel (auch technisches) zu beachten, wofür man echt nerven braucht. ich vergleiche das immer gern mit einem chirurgen, der 36 std. am stück operieren muss und keine fehler machen darf....

ich weiß nicht, ob ich dir die frage nach der freizeit schlüssig beantworten kann. die meisten nehmen sie sich einfach, wenn´s passt. aber ein kreativer mensch ist eigentlich immer ´im dienst´ und hat seine augen überall.

hoffe, das hilft dir erstmal weiter :o)

man kann das nicht sagen...ich würde sagen sie arbeiten rund um die uhr..weil sie ja immer wieder neue inspiration haben :)

Hi, das kann man nicht pauschal sagen. Es hängt immer von deinem zukünftigen Arbeitgeber ab, wieviel du arbeiten musst. Und natürlich von deiner eigenen Einstellung zur Arbeit. Wenn es Spaß macht, sitzt man freiwillig länger am Schreibtisch ;) Generell sind Jobs in Agenturen eher die zeitintensiven Jobs mit viel Spaß aber auch vielen Überstunden und wenig Freizeit. Ich würde sgaen unter 10 Stunden am Tag kommst du bei so einem Job nicht aus der Arbeit raus.

normalerwesie bis zu seinm /ihren Tode,.. täglich ein wenig

Frag doch Carlo Lagerfeld den Millionenerben, womit er seine Zeit verbringt?

Was möchtest Du wissen?