Wie läuft es bei einer Aufnahmeprüfung ab?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die sichersten Infos erhälst du direkt von dort. Ruf einfach an und frag nach. So kannst du auch gleich sicher gehen, dass du dann alles dabei hast, was du brauchst.

LG TE

Hallo! 

Also erstmal wie alt bist du?

Ich habe bereits paar Aufnahmeprüfungen gemacht. Deshalb kann ich deine Frage schon beantworten😉 Ich hab in Hamburg eine Audition gemacht und das war echt eine "Massenaudition". Es gibt eine/n Lehrer/in , der/die die Übungen vorzeigt und auch korrigiert. In Hamburg waren 60 in meiner Altersgruppe und weiter zu Spitze wurden nur 8 zugelassen. Danach geht man oft zum Arzt, der die körperliche Fähigkeit testet. Die erwarten eig. Schon viel Vorwissen und die Übungen sind nicht leicht aber auch nicht zu schwer.

In München war ich bereits in der Akademie und habe letztes Jahr wieder eine Aufnahmeprüfung gemacht. Es kamen nur 9 zur Audition ( wahrscheinlich wurden nicht alle zugelassen, wegen der Video Audition).Ein Lehrer hat das alles vorgezeigt und die Jury hat zugeschaut. Die Übungen waren schon anspruchsvoller.. Nach ein paar Sprüngen wurde Spitze gemacht und die Übungen waren nicht ganz leicht.

Wahrscheinlich werde ich dieses Jahr noch mehr Auditions machen u.a. auch wieder in München .

Ich hoffe diese Antwort hat dir geholfen! 

Lg

Ich bin 12 und danke für deine Antwort hat mir sehr geholfen!

0
@Miranda1106

Ahh wenn du erst 12 bist ist es glaub ich anders(Nicht soo schwer.) :)

Viel Glück für die Aufnahmeprüfung!! Zeig einfach dass du das Tanzen liebst und es machen willst! 

0

Wie viel Jahre alt bist du?:)

0

Jungstudium Musik?

Hallo ihr :) ich spiele schon lange Querflöte und möchte jetzt mit einem Jungstudium beginnen, dazu muss ich natürlich erstmal die Aufnahmeprüfung bestehen... Kennt sich einer von euch damit aus, was alles dazugehört außer der Unterricht im Hauptfach? Also auch Klavier?

Vielen Dank für eure Antworten:D

...zur Frage

Bekomme ich eine Unbedenklichkeitserklärung von der Hochschule?

Hallo,

da ich mich im Juli entschieden habe mein Studium BWL (im ersten Semester) in München abzubrechen und ein neues Studium Umwelmonitoring (eine komplett neue Studienrichtung) in Dresden anzufangen, hat die Hochschule Dresden eine Bescheinigung meines Prüfungsamtes von der Hochschule München angefordert, dass ich keine Prüfung endgültig nicht bestanden habe. Ich habe aber an keiner Prüfung in München teilgenommen da ich ab Juli die Zeit genutzt habe mich auf mein Studium in Dresden vorzubereiten und mich um den Wohnplatzwechsel zu kümmern. Der Exmatrikulationsbescheid wurde am 06. Juli ausgestellt, läuft aber auf den 30.09.

Nun weiß ich nicht, ob das Auswirkungen für die Immatrikulation für das Studium in Dresden haben könnte, da ich nun extra für das Studium den Wohnplatz gewechselt habe und sehr motiviert bin Umwelt zu studieren, habe ich ein klein wenig Angst dass ich wegen der einen verpassten Prüfung in München nicht zugelassen werde.

Die Hochschule München hat mir bislang keine Antwort gegeben und die Hochschule Dresden besteht auf die Unbedenklichkeitserklärung..

DANKE für eure Hilfe!

...zur Frage

Wie kann ich im Unterricht unbemerkt Musik hören?

Ohne das der Lehrer das merkt.

...zur Frage

Späteinsteiger?

Hallo ist es sehr schwer in Berlin an der Ballett-Akademie aufgenommen zu werden als späteinsteiger (also extrem viel schwieriger als wenn man kein spät einsteiger ist)

Hoffe ich konnte es gut erklären was ich meine 😊

LG

...zur Frage

Klavierstücke die Eindruck hinterlassen

Moin ^^ kennt ihr Klavierstücke, die einen richtig ordentlichen Eindruck hinterlassen? Schwierigkeit ist beliebig. Wäre in diesem Fall für eine Aufnahmeprüfung, um an einer Musik Hochschule angenommen zu werden. Insgesamt bräuchte ich drei Stück. Vielen dank im Voraus! Mit freundlichen grüßen Leon :D

...zur Frage

Aufnahmeprüfung: Musik Gymnasiallehramt, bin ich zu schlecht für das Studium?

Hallo :) Ich will unbedingt Musik und Englisch auf Gymnasiallehramt studieren, aber ich fürchte, zu schlecht für das Musikstudium zu sein. Ich musiziere seit ich 5 bin. Ich habe mit Blockflöte angefangen und nach und nach sind noch Geige und Klavier dazugekommen. Ich habe 8 Jahre lang Geige gespielt, habe aber seit diesem Jahr keinen Unterricht mehr und spiele nur noch für mich. Ich war schon ganz gut, aber halt auch nicht die Beste. Bei den Vorspielen in der Schule (musisches Gymnasium) hatte ich immer Noten im Bereich 1 bis 2. Ich spiele jetzt seit 4 Jahren Klavier und bin ziemlich gut schätze ich, weil meine Lehrerin mich dieselben Stücke spielen lässt wie meine Freundin, die Klavieradditum macht und schon spielt seit sie 5 ist. Mein Hauptfach ist aber eher der Gesang, ich hatte gestern Additumsprüfung und habe 15 Punkte bekommen (Juhuu). Ich bin sehr gut in Musik Theorie, aber die Eignungsprüfung fürs Musikstudium schreckt mich jetzt total ab😁 Man muss laut der Homepage der Hochschule bei der Aufnahmeprüfung Stücke mit selbst erfunder Melodie ergänzen oder die Begleitung improvisieren und lauter so Zeug😁 Ich habe das noch nie gemacht und habe jetzt wirklich Angst, dass ich viel zu schlecht bin für das Studium. Hat irgendjemand Erfahrungen mit diesem Studiengang und kann mir was zur Aufnahmeprüfung erzählen? LG :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?