Wie läuft eine mündliche Informatik Abiturprüfung ab?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In der Regel bekommt man bei mündlichen Prüfungen eine Aufgabe, für deren Vorbereitung man ca 20-30 Minuten Zeit hat. Dann stellst du deine Lösung der Prüfungskommission (Prüfer, Vorsitzender, Protokollführer) vor. Anschließend wird man dir noch Fragen zu deiner Lösung stellen und evtl. darüber hinaus.

Wenn ihr nur Java gemacht habt (was ich mir eigentlich kaum vorstellen kann), solltest du mit den Begriffen Objekt, Konstruktor, Methode, Vererbung, Polymorphie, Attribut, public/private etwas anfangen können.

Falls auch noch UML und Datenbanken dran war, schaust du dir das auch noch mal an.

Viel Erfolg!

Ich habe zwar keine Erfahrung mit der mündlichen Abi Prüfung in Informatik, allerdings hatte ich meine schon und habe eine Ausbildung als Informatiker gemacht, dort haben wir jede Woche Präsentationen halten müssen und auch dort hatte ich eine mündliche Aufgabe, die ich mir aber allerdings selbst aussuchen konnte.

Wenn du sagst, ihr habt hauptsächlich Java gemacht, könnten durchaus fragen kommen wie, dass du mal einen Quellcode aufschreiben und beschreiben sollst.

Oder jemand fragt dich nach bestimmten Wörtern, mit der man Programmiersprachen identifiziert.

Was gibt es sonst noch so für Programmiersprachen und welche Vor- und Nachteile können sie haben ...

Du wirst eben zur Theorie und Synthax der Programmiersprache abgefragt werden. Es kann zb auch sein dass du per Projektion oder auch auf dem Papier einen Quellcode gezeigt bekommst und sollst Fehler finden oder auch erklären was der macht. In die Richtung wird es gehen.

Ich würde die 'Technik' hinter der Programmierung nochmal wiederholen... Also quasi was du da programmierst, wenn du verstehst was ich meine.

Hoffe ich konnte ein bisschen helfen und viel Glück!

~Atomsi

Was möchtest Du wissen?