Wie lässt man Jeans Hosen gezielt einlaufen?

3 Antworten

Die heutigen Jeans sind alle vorgewaschen und laufen nach dem Waschen nicht viel ein. Also nimmst Du eine frisch gewaschene Jeans nach dem Trocknen von der Leine, ist sie anfangs etwas enger und dann wieder in der normalen Paßform wie vorher. Von Levis gab es mal eine nicht vorgewaschene Jeans, die schrumpfte am besten naß am Körper genau auf Körperform, so dass sie hauteng wurde. Jetzt haben das die Stretchjeans seit den Achzigern übernommen. Da gab es von Mustang die Skinline, von Lee gab´s Stretchjeans und später auch von anderen Herstellern. Heute bekommst Du von fast allen Herstellern für Damen und Herren Stretchjeans, die auf Wunsch hauteng sitzen.

Also wenn Du Deine Jeans jetzt enger haben willst, hilft nur die Nähmaschine (Beine enger nähen). Die heiße Waschung hilft nur kurz.

Was für normale Jeans gilt, weiß ich nicht. Dort meinen manche das ein kaltes Wasserbad funktioniert (während man die Jeans an hat). Für unbehandelte Jeans, also Raw Denim, sollte man die Jeans in ein heißes Wasserbad legen, zum Trockenen aufhängen, dann nochmals mit einem Handtuch trocknen (von diesem wird die restliche, rausgewaschene Farbe aufgenommen) und anziehen, wenn sie noch feucht (aber nicht nass) ist. Das könnte vielleicht bei normalen Jeans auch funktionieren (abgesehen davon, dass sich bei denen keine Farbe löst).

kaltes Wasserbad mit der Hose nehmen und angezogen trocknen lassen. Dann sitzt die wie eine zweite haut.

Ist das ernsthaft gemeint? Wenn ja bitte etwas genauer.Wie lange,wie kalt und soweiter...

0

Was möchtest Du wissen?