Wie kontrollierst du dich wenn du kurz vorm ausrasten bist?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hey, ich nehm mir einige Sekunden (die sind drin) Zeit mir die Konsequenzen meiner Tat vorzustellen. Meistens läuft es darauf hinaus, dass ich mir selbst mehr schade als dem anderen. Das macht doch keinen Sinn, oder? Im schlimmsten Fall reagiere ich mich an unbelebten Objekten ab. Es hilft. Aber schlau ist es nicht. Mach's gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Übung übung übung.

Irgendwann hat man, selbst wenn man Rot sieht, noch die Geistesstärke nachzudenken, bevor man handelt.

So kann ich z.B. mitlerweile wenn ich mal komplett rot sehe und etwas werfen will kurz vor dem Wurf inne halten und zu mir selbre "Stop" sagen. Das funktioniert mit viel Übung erstaunlich gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab und zu einfach nur tief durchatmen und überlegen, ob es sich lohnt, jetzt wirklich auszurasten.

Ich habe ein ähnliches Problem, dass wenn ich schnell ziemlich stark geladen bin, am liebsten irgendwas kaputt machen will (das letzte war ein Kratzbaum meines Katers)

Und da er nun keinen hat, tut er mir leid, ... daher die innere Frage, lohnt es sich dafür und meistens beantworte ich mir diese Frage selbst mit "Nein"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verlass die Situation! Entweder den Raum,die Person usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denk dir das es dir nicht wert ist, und du dardurch nur unnötige Energy verbrauchst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm es nicht persönlich sondern sportlich. Geh da weg und denk an etwas anderes. Schlaf ne Nacht drüber. Wie bei der Bundeswehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir klappt das nicht, wenn die Gefahr besteht, dass bei mir das Fass überläuft, wird es nicht aufgehalten, egal was passiert.

Ich versuche dagegen zu kämpfen, aber kriege es nicht hin mich zu kontrollieren.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?