Wie kommt das Wasser aus dem Brunnen?

7 Antworten

Traditionell wird das Brunnenwasser mittels Eimer per Hand hochgehoben. Zweckmäßigerweise nutzt mann dazu eine Seilrolle mit zwei Eimern an den Seilenden, die wechselweise hochgezogen werden. Das wird heute noch in vielen Regionen so praktiziert.

Druck auf dem Grundwasser sind seltene geologische Gegebenheiten. Dazu muss sich ja erst ein Wassereinschluss bilden. Das lässt sich an Geisiren beobachten.

In Südostasien konnte ich beobachten, wie in der Landschaft allerorts Frauen mit Schwenkeimern Wasser für die Reisfelder etappenweise hochschöpfen. Pumpen, Verbrennungs- und Elektromotoren kennt man dort schon. Es mangelt aber an der entsprechenden Infrastruktur.

Man hatte eine Schwengelsaugpumpe die von Hand bedient wurde oder einen Eimer den man am Seil oder Kette runter und rauf holte.

Kommunizierende Röhren, Grundwasserspiegel.....

Wasserpumpe baut keinen Druck auf.

Wir haben im Garten einen Brunnen. Das Wasser wird mit einer Wasserpumpe der Marke "Royal Einhell HW 811" gepumpt. Bisher hat jedes Jahr nach Überwinterung ein Nachbar die Pumpe eingebaut. Der Nachbar wohnt aber nicht mehr hier. Jetzt habe ich die Pumpe eingebaut. War auch alles ganz einfach. Die Pumpe gibt nach dem Einschalten auch vertraute Geräusche von sich. Sie fördert nur kein Wasser. Die Druckanzeige bleibt ebenfalls auf Null. Ich habe sie 10 Minuten laufen lassen. Danach habe ich sie vom Netz genommen weil ja nichts passierte. Meine Frage ist jetzt, warum die Pumpe keinen Druck aufbaut. Letztes Jahr hat sie noch super funktioniert. Muss ich irgendwas beachten oder habe ich was falsch gemacht.

...zur Frage

Wie lange hält ein Brunnen?

Wenn man einen Brunnen bohrt, wie lange kommt dort Wasser? Weil es gibt einen heiligen Brunnen im Islam, der liegt in Saudi Arabien und aus dem Brunnen kommt das Wasser seit ungefähr 10000 Jahren oder so. Jedenfalls seit Abraham.

...zur Frage

Hallo. mein pumpe saugt kein wasser aus dem brunnen, wenn ich aber die komplette pumpe in meinen pool stelle, dann saugt sie wasser, wieso nicht im brunnen?

...zur Frage

Diesel im (Brunnen-) Trinkwasser - was tun?

Wir beziehen unser Trinkwasser aus dem hauseigenen grossen Brunnen; das Wasser wird mit einem Tanklaster hergebracht wenn der Brunnen leer ist. Um kleinen Tierchen im Wasser vorzubeugen, haben wir (nach altem Brauch hier) Speiseoel ins Brunnenwasser gegeben. Daraufhin hat sich das Oel im Wasser abgestzt zu vielen weissen Kluempchen. Um diesen entgegenzuwirken habe ich nun auf einen Ratschlag hin einen Becher voll Diesel ins Brunnenwasser geschuettet! Nun riecht das ganze Wasser nach Diesel. Aber da der Brunnen noch halb gefuellt ist, ist die Frage, ob man es einfach heraustransportieren soll um neues hereinzufuellen, oder ob man es trinken kann. Hinzusufuegen ist, dass ich derzeit in einem afrikanischen Land lebe und die Menschen hier solche kleinen Haushaltstricks oftmals verwenden. Doch nun habe ich Zweifel an diesem Dieselwasser bekommen...

...zur Frage

Darf man in einer Gartensparte Grundwasser pumpen,wenn Wasseranschluß der Stadt existiert?

Liebe Freunde,

seit 3 Jahren hat unser Pachtgarten in einer Gartensparte städtischen Wasseranschluß. Nun wurde uns bei Androhung von 1000,-€ Strafe untersagt Grundwasser mit einer elektrischen Pumpe zu pumpen. Darf das die Gartensparte? Voriges Jahr hat es recht viel geregnet,dadurch konnten die Wasserwerke wahrscheinlich nicht sehr viel kassieren,aber das jetzt finde ich doch ganz schön krass!

Mit freundlichen Grüßen

Mally

...zur Frage

Hauswasserwerk Fehler, Druckabfall

Hallo, habe ein Hauswasserwerk für die Förderung von Grundwasser zur Bewässerung des Gartens.

Dieses Wasserk saugt von einen Brunnen an, dessen Wasser auch zum Heizen verwendet wird (seperate Pumpe). Ich habe folgendes Problem: Bei der Gartenbewasserung habe ich kein Problem . Funktioniert Stundenlang OHNE Probleme. Das Problem ist jedoch, wenn ich bei der Gartenspritze nicht den vollen Druck aufrdehe, sondern nur Besprühe, fällt irgendwann der Druck ab und ich muss die Pumpe reseten.

Selbiges wenn ich den Wasserdruck im Schlauch lasse und dieser ist nicht ganz fest gezogen udn verliert langsam wasser. Hat jemand eine Idee?

Mein Vermutung ist, dass Die Pumpe bis zu eine gewissen Druck in der Leitung, das Wasser fördert. Erst bei einem Druckabfall, fängt die Pumpe wieder zu fördern an. Wenn aber dieser Druckabfall nur langsam passiert, "checkt" die Pumpe das erst später. Wenn dann der druck niedrig ist, will die Pumpe zum Fördern anfangen bzw, fängt an kann aber nur 1 oder 2 sekunden fördern, da der druck dann sofort wieder aufrecht ist, weil ja fast keine wasserentnahme da ist. Und um einen Überdruck zu verhindern, schaltet die Pumpe auf error.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?