Wie komme ich hier auf die Dichte?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du brauchst zunächst das Verhältnis, also die Menge der Salzsäuren.

Du brauchst also 10/26*100% von der 36%igen Salzsäure und

16/26*100% von der 10%igen Salzsäure.

--> Beweis: (38,5%*36%+61,5*10%)/100 = 20%

Mit diesem Mishcungsverhältnis kannst du auch die Dochte bestimmten.

Rechnung: (38,5%*1,18+61,5%*1,05)/100=1,1

Jetzt noch die Einheiten mitschleppen (war ich zu faul) und voila

LG Finsterladen

Kazuhe 18.07.2017, 13:56

Ich verstehe die Rechenschritte nicht ganz. Ich habe als Verhältnis 10:16 Das bedeutet ja es sind 26 Teile insgesamt. 2 Liter/26 Teile gibt mir einen Teil und das mache ich jetzt mal 10 bzw. mal 16. Wieso würde das nicht reichen?

0

> Kann mir jemand helfen die Dichte zu berechnen?

Nein - die Dichte kann man mit diesen Angaben nicht berechnen. Es sei denn, man weiß bereits, dass bei Salzsäure die Dichte proportional zur Konzentration verläuft. Mit anderen Worten, dass eine Volumenkontraktion nicht auftritt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Volumenkontraktion

Wenn man das weiß, dann kann man, wie es Finsterladen angedeutet hat, die Dichte der Mischung als gewichtetes Mittel der Komponenten berechnen.

Wenn man das weiß, dann weiß man aber auch, dass die Dichte von Salzsäure sich mit  (1 + halbe Konzentration) "berechnen" lässt, bei 10% z.B. 1 + 0,05 ergibt 1,05 g/ml

Wenn ich ein kg Wasser und ein kg konz. Säure zusammenmische, bekomme ich unabhängig von der Art der Säure immer 2 kg verdünnte Säure.

Wenn ich ein l Wasser und ein l konz. Säure zusammenmische, bekomme ich bei Salzsäure zufällig 2 l.

Bei anderen Säuren ist das anders, bei Schwefelsäure gehen je nach Konzentration bis zu 5% des Volumens "verloren".

Wenn du das Volumen und die Masse hast, kannst du die Dichte ausrechnen. Versuchs einmal über Stoffmenge (Mol) oder V = m : p

Was möchtest Du wissen?