Wie komme ich aus Alg II raus?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Warum planst Du denn genau so lange zu arbeiten (12 Monate) wie es notwendig ist, um ALG1 Anspruch zu haben? Normalerweise geht man doch davon aus, dass man einen Job auch länger als 1 Jahr behalten kann, wenn man gut ist und ein Mehrwert für das Unternehmen?

Aber offenbar ist es ja nur interessant bloss nicht länger arbeiten zu "müssen" als nötig um wieder Leistungen beziehen zu können.

Übrigens hätte man maximal Anspruch auf 6 Monate ALG1, wenn man nach 12 Monaten Arbeit den Job UNVERSCHULDET verliert. Bei einem befristeten Vertrag bedeutet das, Du musst 3 Monate vor Vertragsende bei der Arbeitsagentur antanzen und schon direkt Bewerbungen nachweisen, die untermauern, dass Du Dich bemühst, die drohende Arbeitslosigkeit abzuwenden.

Also bei ALG1 ist nix mit ruhige Kugel schieben und erst mal abwarten, bis der Anspruch ausgelaufen ist.

Es geht darum dass ich einen Unfall hatte und nicht mehr arbeiten kann. unglaublich wie man hier abgestempelt wird.

0
@JenSim8787

Wenn Du nicht mehr arbeiten kannst, was soll dann die Frage?

Immerhin gedenkst Du ja 1 Jahr zu arbeiten??

1
@Gerneso

Kann er jetzt arbeiten oder nicht? Ich denke er will für 1 Jahr, damit es wieder Kohle gibt?

1

nochmal für blöde. Ich hatte einen Arbeitsunfall und mein Arbeitgeber hat mich gekündigt weil ich leider Gottes zu lange im kh liege. Echt

0
@JenSim8787

Aha. Kündigungsschutzklage eingereicht? Wenn Du unverschuldet arbeitslos geworden bist solltest Du doch ALG1 erhalten - wieso bekommst Du ALG2?

Wer krank ist bekommt Krankengeld.

Wie willst Du denn 1 Jahr arbeiten, wenn Du schreibst Du kannst nicht mehr arbeiten????

1

Aber ist egal lass deine Laune an andere aus. Unverschämtheit

0

Kleiner gedanke am Rande: falls es wirklich probleme mit Bearbeiterin gibt, kann man auch beantragen, eine andere BA zu kriegen. Hatte ich noch nicht, aber mir erklärte eine vereinskollegin, die beim JC arbeitet,d as gibnge.

Und: von ALG I kenne ich es so,d ass sowieso immer mal wieder die Bearbeiter wechseln. Ob der Gedanke dahinter ist, man soll nicht "zu dicke" werden..

Und wo kann man das beantragen

0

Ja denn du hast Versichersicherungspflichtige Zeiten,somit steht dir Alg I zu auch eine andere Vermitlerin hast du dann

Am allerbesten ist es, wenn man nicht nur ein Jahr arbeitet, um dann wieder ALG II zu bekommen, sondern einfach mal munter weiterarbeitet und auf kein fremdes Geld mehr angewiesen ist.

Bist aber ganz schön frech weisst doch garnicht was ist

0
@JenSim8787

Doch. Steht in deiner Frage. Sollte der Sachverhalt anders sein, dann ändere deinen Text!

2

Hier wird man abgestempelt

0

Es ist nur eine Frage

0
@JenSim8787

Klar wird man abgestempelt, wenn man genau ein Jahr arbeiten möchte, nur damit man wieder auf Kosten anderer leben kann. Was denkst du denn????? Gegen Arbeitslose hat niemand etwas. Das kann leider Jedem jeden Tag passieren.

2

Was möchtest Du wissen?