Kann man eine Wohnung ohne Einkommen mieten?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Wie ist deine Frage zu verstehen ?

denn:

eine Wohnung kannst du mieten:

-wenn du die mtl. Miete bezahlen kannst

-wenn du die ggf. anfallende Kaution bezahlen kannst

- wenn der VM keine Gehaltsnachweise verlangt.

Mein Tipp wäre:

Warte erst die Bewilligung deines ALG-Antrages ab.


Lg


Natureee 01.08.2017, 11:53

Ich habe keine, da die denken dass ich momentan arbeite. Bis vor kurzem habe ich noch Alg bekommen. Aber da ich gekündigt habe, werden die mich wohl sanktionieren

0
isomatte 01.08.2017, 12:12
@Natureee

Wie alt bist du denn,wo wohnst du derzeit,was für ALG - hast du bekommen und über wie viel erspartes verfügst du ?

0

Rein theoretisch ist das möglich, der Vermieter muss sich eben darauf einlassen - und das tun die meisten Vermieter nicht.

Versuchen kann man es aber natürlich.

Die Bearbeitung eines ALG-Antrages kann bis zu 20 Werktage dauern, wenn alle nötigen Unterlagen eingereicht wurden.
Warum kümmerst du dich nicht erst um die Finanzierung und dann um die Wohnung?

Nein, weil man keinen Vermieter findet, der dir ohne Einkommen eine Wohnung gibt. Die wollen nun einmal Sicherheiten.

Und nein, weil du ohne vorherige Zusicherung des Jobcenters umgezogen bist.

wilees 01.08.2017, 11:37

In diesem Fall bräuchte der FS keine Genehmigung des JC, da er zum Zeitpunkt des Umzuges keine Leistungen bezieht/ bezog. Allerdings muss das JC nur die örtlich angemessenen Kosten einer Unterkunft übernehmen.

0
isomatte 01.08.2017, 12:36
@wilees

So pauschal gesehen ist deine Antwort falsch !

Erst einmal müsste geklärt werden wie alt der FS - ist,so einfach geht das nämlich nicht,zumindest wenn man noch unter 25 ist.

Man muss hier nämlich unterscheiden das kein Einkommen sondern nur ein geringes Vermögen vorhanden ist und die Wohnung mit der Absicht angemietet würde,im Anschluss danach gleich ALG - 2 zu beantragen.

Also war von Anfang an klar das der FS - ohne Sozialleistungen die Wohnung und seinen Lebensunterhalt nicht bzw.nur für kurze Zeit alleine decken kann,die Bedürftigkeit war also von Anfang an absehbar und dann wird es auch Probleme mit dem Jobcenter geben,dass zumindest wenn der FS - noch unter 25 ist.

Etwas anderes wäre es wenn er ein regelmäßiges Einkommen hätte,seinen Bedarf erst einmal selber decken kann und dann unverhofft arbeitslos werden würde und somit dann ein Bedarf entstehen würde.

Dann könnte ja jedes ALG - 2 bedürftige Kind unter 25 Jahren erst einmal bis zum sogenannten Schonvermögen aus Arbeit Geld ansparen,dann versuchen eine Unterkunft zu bekommen,wenn es klappt ausziehen und nach dem Einzug dann gleich ALG - 2 beantragen bzw.im Monat nach dem Einzug.

Aber da spielt das Jobcenter ganz sicher nicht mit,denn dann gibt es für die KDU - keinen Cent und nur den bisherigen Regelsatz für den Lebensunterhalt,weil eben Ersparnisse kein Einkommen sondern Vermögen darstellt und seinen Lebensunterhalt muss man aus seinem eigenen Einkommen decken können,erst dann könnte ein Kind unter 25 Jahren wohnhaft bei den bedürftigen Eltern ohne vorherige Zusicherung zur Kostenübernahme ausziehen.

1

Theoretisch kannst Du zu jeder Zeit eine Wohnung mieten. Allerdings wirst Du heutzutage eher selten einen Vermieter finden, der Dir ohne Bonitätsnachweise ( Schufaauskunft, Nachweis des monatlichen Einkommen ) eine solche vermietet.

Das kommt auf den Vermieter an,wenn du aber kein regelmäßiges Einkommen hast wird es schwer einen Vermieter zu finden der dir eine Wohnung vermietet !

Wie alt bist du denn,wo wohnst du derzeit,was für ALG - hast du bekommen,was würde die Wohnung warm kosten und über wie viel erspartes verfügst du ?

Kannst du jedoch liegt dir Entscheidung beim Vermieter. Ohne sicheres einkommen wird es schwer einen zu überzeugen dich zu nehmen

Theoretisch kann man das.
Allerdings wird den meisten  Vermietern das vermutlich zu unsicher sein.

Du wirst wohl kaum einen Vermieter finden, der Dir ohne Gehaltsnachweis eine Wohnung vermietet.

zeig dem Vermieter den Kontoauszug vom Depot, das dir 1000 Euro im Monat an Erträgen bringt .. kein Problem !!

Oder sonst, von welchem Geld du die Miete aufbringen willst. 

Ohne den  Nachweis von nachhaltig erzielbarem Einkommen wird Ihnen kein Vermieter eine Wohnung vermieten.

Ohne Nachweise über Einkommen oder Zusicherung vom Jobcenter dass die Miete übernommen wird , kannst Du davon ausgehen das kein vernünftiger Vermieter unter diesen  Umständen einen Mietvertrag abschließt.

Klar, von der einfachsten Bruchbude bis zur Luxusvilla. Kommt halt nur auf deine Wünsche und Ansprüche an.......

Mit deinen finanziellen Verhältnissen wirst du keine auf dem freien Markt erhältliche Wohnung bekommen. Zumindest nicht in der Reihenfolge, die du dir vorstellst...

Du musst nachweisen, dass die 1000€ regelmäßig kommen. Woher kommt denn das Geld?

Natureee 01.08.2017, 20:00

Kriege ich von dener mami

0
eggenberg1 07.08.2017, 18:05
@Natureee

ach wie  süß-- na davon kannst du  doch , wenndus  regelmäßig bekommst   wunderbar  allein leben   ,vorausgesetzt ,die   wohung  kostet nicht allzu viel   oder  es wird eine WG zimmer

0

Natureee:

Präsentiere dem Vermieter einen boniätsstarken Bürgen, der jederzeit für die Erfülllung der Verpflichtungen aus dem Mietverhältnisi einsteht, dann könntest du einen Versuch starten.

Andernfalls bleibst du chancenlos.

Was möchtest Du wissen?