Wie kann man zu Hause Wasserstoff herstellen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die einfachste Lösung ist eine Salzlösung (z.B. NaCl = Kochsalz) als Elektrolyt. Wenn Du eine Gleichspannung anlegst, scheidet sich an der Kathode Wasserstoff ab. Die Auswahl des Materials an Anode oder Kathode ist gleichgültig, solange es elektrisch leitet (z.B. Kupfer). Vorsicht bei elektrischen Spannungen über 50V! Vorsicht bei der Wasser-Dissoziierung! Wegen der Gefahr einer Knallgasexplosion Fenster offen halten!  

ACHTUNG!!! wenn du salz/kochsalz oder andere salze benutzt, bildet sich chlorgas!!! dies solltest du unter gar keinen umständen einatmen da dies körperliche schäden auf kurz oder lang bringen (man kann auch babei sterben) wenn du das unbedingt mit salz machen willst, mach es im freien und besorg dir eine entsprechende atemschutzmaske!!!

0

Als erstes brauchst du einen Trafo für Gleichstrom. z.b. Der Trafo von deiner Modelleisenbahn oder Autorennbahn.  

Ins Wasser solltest du Salz geben, um die Leitfähigkeit zu erhöhen.

Als Kathode würde ich dir Kohle am besten sehr rein, gepresst als Stab empfehlen. oder die Mine von einem Bleistift (Graphit).

Als Anode würde ich einfachen Kupferdrat hernehmen. 

Viel Glück!

Kohleelektroden gehen ganz gut.

Wasserstoff ist aber auch leicht herzustellen, indem man zum Beispiel ein wenig Zink mit einer Säure (verdünnte Salzsäure) zusammenbringt.

Was möchtest Du wissen?