Wie kann man jemanden dazu bringen mit dem Rauchen aufzuhören?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Gute Argumente nützen bei süchtigen Rauchern wenig. Das liegt daran, dass sie mit dem Rauch nicht nur die Raumluft (und Atemluft!) vernebeln, sondern auch ihren Verstand! Damit meine ich, dass man eine Sucht leider nicht mit Vernunft besiegen kann (die Sucht ist stärker als der Verstand!), sondern nur mit einem starken Willen, den der Süchtige selbst aufbringen muss (falls er es noch kann!), um sein Vorhaben bzw. seinen guten Vorsatz umsetzen zu können.

Trotzdem mein Tipp:

Wenn nachfolgendes Video nicht abschreckend wirkt, um zum gewünschten Erfolg zu führen, dann ist bei einem Raucher "Hopfen und Malz verloren".

http://en.sevenload.com/videos/gABB3pf-Komm-ins-Land-der-Leichen-Die-Droge-Tabak-und-ihre-Opfer

katwal 03.11.2011, 23:08

Danke für die Auszeichnung. Das freut mich.

2
vince81 29.10.2015, 23:18

Inhaltsstoffe Tabakrauch: über 4.800, davon mind. 250 giftig oder krebserregend (Quelle: Deutsches Krebsforschungszentrum)

Inhaltsstoffe FAB Liquid: max. 6 (Die Inhaltsstoffe der FAB Liquids) wobei diese in den 4.800 Stoffen des Rauchs einer herkömmlichen Zigarette enthalten sind.

Quelle: www.fab-liquid.de

Na zum Glück ist dann für 90% der Raucher doch nicht Hopfen und Malz verloren...

0

Ich hatte in meiner Ausbildung einen Lehrer ( Arzt, selbst starker Raucher) der sagte, bei jeder Zigarette einen Peitschenhieb, würde jeden Raucher davon abhalten, das menschliche Hirn reagiere auf sofortige Bestrafung, nicht aber auf schlimme zu erwartende Konsequenzen in ferner Zukunft.

Atlantikwall 01.11.2013, 13:18

****das menschliche Gehirn reagiere auf sofortige Bestrafung, nicht aber auf schlimme zu erwartende Konsequenzen in ferner Zukunft! Leider wahr!****

1

Zigaretten wegnehmen ist natürlich Unsinn! Kanns nur wiederholen: der bzw. diejenige muss das selber wollen, alles andere ist leider zwecklos.

Du kannst vielleicht jemanden dazu bringen, nicht mehr in deiner Gegenwart zu rauchen, aber ein Raucher wird das Rauchen nur aufgeben, wenn er dazu den Willen hat und um an diesen Punkt zu kommen, muss er erkannt haben, dass das Rauchen ihn nicht wirklich befriedigt und er sich damit nichts Gutes tut. Das ist bei jedem Raucher unterschiedlich. Der eine erkennt plötzlich, dass das Ganze nichts als eine große Geldverschwendung ist. Dann gibt es Leute, die, nachdem sie mal an einem Tag viel zu viel geraucht haben, plötzlich gar keine Lust mehr auf Zigaretten haben, weil ihnen kotzübel war. Dann gibt es Leute, die nach Dokumentationen über die Gefahren des Rauchens aus Panik und Entsetzen das Rauchen aufgeben. Und so mancher wird das Rauchen wohl nie aufgeben können, selbst wenn er das möchte, weil Rauchen letztendlich eine Sucht ist und diese geht ab einem gewissen Punkt mit einem Kontrollverlust einher.

Das muss derjenige schon selbst wollen, alles andere ist eher unwahrscheinlich.

Das kann nur er selbst, du kannst ihm aber helfen damit aufzuhören. Sag der Person doch, dass du willst, dass sie das Rauchen aufgibt.

Ja, das kann man , mit Schockvideos und Schockbildern, das hilft oft, man muss es allerdings penetrant tun, damit es bei demjenigen "klick" macht, Liebe Grüße

Da kannst nichts machen. Das muss die Person schon selbst wollen.

Gar nicht. Wenn die Person es nicht will, kriegst du ihn auch nicht dazu. Ist auch seine freie Entscheidung ob er damit aufhört oder nicht.

Gar nicht. Das muss der/diejenige schon selbst wollen!

gib argumente wieso er/sie aufhören soll das du sie nicht verlieren willst, schädlich...

Du zwingst ihn/sie, weitere Fragen sind unnötig

spätestens wenn man vom Arzt die niederschmetternde Antwort bekommt ein raucherbein zu haben!

`nimm ihm/ihr die zigaretten weg!

Bei Männern klappt immer wenn du nicht aufhörst gibts kein Sex bei Frauen musst du sie schwängern ;)

Gina02 02.11.2011, 10:08

Klasse Idee! Bist Du etwa aus diesem Grund zur Welt gekommen?

1

Nicht so viel darüber nach denken. Keine Ironie!

Was möchtest Du wissen?