Wie kann man beim Krafttraining länger durchhalten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Natürlich kannst du mit 18 schon ein Muskelaufbautraining machen. Allerdings musst du tatsächlich insbesondere den Sehnen und Bändern die Zeit geben, sich an die neue Belastung zu gewöhnen. Wenn du weniger Wiederholungen schaffst, ist es natürlich ganz normal, das Gewicht etwas zu verringern - wo ist das Problem?! Du bist doch nicht daran gebunden, ein bestimmtes Gewicht zu bewegen, sondern orientiere dich an der Anzahl der Wiederholungen!

Im übrigen kann ich dir als Anfänger das Buch "Fitness FAQ" empfehlen (bei Amazon, epubli oder als PDF-Download bei fitnessFAQ.de), welches gerade für den Einsteiger zahlreiche Tipps bereithält und dir zeigt, wie du am besten und effektivsten trainierst. Eine preiswerte und lohnenswerte Anschaffung!

Gruß

Buchtitel - (Sport, Krafttraining)

Es ist nicht nur zum Gewöhnen. Du befindest dich mit 18 Jahren noch immer im Wachstum. Somit sollte dein Ziel auf keinen Fall Muskelmasse sein, sondern die Kraftausdauer. Sonst wirst du später erhebliche Probleme mit zB Gelenken haben.

Länger durchhalten erreichst du nur durch geringeres Gewicht. So kannst du eben diese Kraftausdauer mit der Zeit aufbauen und dich langsam nach oben tasten. Geh mal auf 10-12kg, sollte machbar sein. Und keine Sorge, das ist nicht "unmännlich" ;)

ABC777 27.06.2013, 20:47

Hm, ok, danke. Aber ich denke, dass ich mit 18 Jahren schon alt genug bin, um zu trainieren, oder? Ich meine, viele haben schon mit 15 angefangen und leben immer noch ohne Probleme. Ich weiß aber auch, dass das nicht richtig ist und man erst so ab 16/17 oder mit spätestens 18 Jahren auch mit viel Gewicht trainieren kann, oder etwa nicht?

0

Was möchtest Du wissen?