Wie kann ich mit mir selber klarkommen?

3 Antworten

Lerne dich selbst zu akzeptieren

Die schlimmste Einsamkeit besteht darin, sich selbst nicht leiden zu
können.
Mark Twain

Selbstakzeptanz ist der erste Schritt hin zu mehr Selbstbewusstsein. Wenn du dich selber nicht akzeptierst, dann ist auch keine Veränderung möglich.

Wie auch? Wie willst du etwas an dir verändern, wenn du die Sache tief in dir drin abstößt, wenn du sie nicht wahrhaben willst, wenn du sie wegdrückst? Das geht nicht.

Als aller erstes musst du dich, in deinem derzeitigen Zustand, so wie du bist, vollständig akzeptieren. Erst dann kannst du von dort aus losmarschieren und kleine Schritte unternehmen, um etwas zu verändern.

Und „Akzeptanz“ bedeutet nicht, dass du plötzlich alles an dir super finden musst.

Akzeptanz bedeutet einfach nur: Akzeptanz. Akzeptieren, was ist. Du musst es nicht gut finden, du musst es nicht mal mögen, du musst es einfach nur akzeptieren.

Akzeptieren, dass die Lage im Moment eben so aussieht.

So lange du dich innerlich selber gegen dich sträubst, hat es keinen Sinn, an anderen Ecken weiterzuarbeiten. Selbstakzeptanz muss in diesem Fall deine oberste Priorität sein.

Erst wenn du dich so akzeptierst, wie du im Moment bist, hast du die Möglichkeit, an dir zu arbeiten und dich zu verändern.

http://www.selbstbewusstsein-staerken.net/selbstakzeptanz-selbstbewusstsein/

Da kann ich mich nur "Laberdor" anschließen. Leider ist momentan, altersgerecht die Zeit, an der man sich intensiv an die Gruppe anschließen will, körperlich und geistig. Das vergeht nach 1 bis 2 Jahren, dann möchte man sich genauso intensiv von der Gruppe unterscheiden.

Helfen kann da nur Ablenkung, Hobby, Sport usw.. Vielleicht kannst Du auch schon ein klein wenig die Weichen für Deine berufliche Zukunft stellen.

Schon mal überlegt, dass du nicht dick bist, sondern einfach schon weiter als wie die anderen Mädchen? Vielleicht sind die auch nicht magersüchtig, sondern haben einfach nur noch eine eher kindliche Figur. Musst ja nicht so in Extremen denken. ;)

Ekel vor Essen |:?

Seit etwa 2 Monaten bekomme ich ein komisches Kotzgefühl, wenn ich essen sehe. Es muss noch nicht einmal echt sein, es kann auch nur ein Bild bei Google oder so sein. Und sogar wenn nur jemand von Essen redet, z.B., was er heute gegessen hat, oder so, wird mir echt Übel, und dieses Gefühl kommt wieder, als ob ich brechen müsste. Ich bin auch nicht die Dünnste, also eigendlich nicht Magersüchtig, oder soetwas in der Art. Ich weiß einfach nicht, was mit mir los ist.. Kann es sein, dass man sich vor Essen ekelt? Ist das normal?

...zur Frage

Hilfe. unzufrieden mit meiner Brust!

Hallo, ich bin 16 Jahre alt, ich bin so unzufrieden mit meiner Brust, aber es liegt nicht an der Größe sondern an was anderem, denn ich habe Cup C. Ich finde mein Brust sehr komisch, denn sie ist spitz geformt und meine Nippelumrisse sind genauso hell wie meine Haut. Meine Nippel stellen sich nur auf wenn ich erregt bin, oder sie streichle.Zudem wachsen noch 2 dunkle Haare auf der Brust. Was kann ich tun, um sie zu akzeptieren und ist das normal`?

...zur Frage

Zu niedriger Puls oder normal?

Liege im Bett und hab mal mein Puls gemessen der liegt bei 51 ... Ist das normal ?? Hab gelesen das ruhepuls bei 60 liegt ... Macht mir gerade ein bisschen Angst ... Ist das normal ??

...zur Frage

In der Pubertät ständig Scheidenpilz?

Ist das normal? Liegt das einfach an den Hormonen?

...zur Frage

Meine Freundin ist viel zu dünn.! Aber nicht Magersüchtig!

hallo, eine Freundin von mir ist viel zu dünn, aber nicht Magersüchtig.!!!! Sie isst manchmal sogar mehr als ich und ich esse schon ziemlich viel.!! Aber sie nimmt einfach nicht zu. Ihre schwester ist auch so, liegt das also an der familie.?? Meine freundin ist 1,54m groß, 13 jahre alt und wiegt 33,5kg. ich weis selber das das nicht normal ist, aber trotzdem,.... könnt ihr mir bitte helfen,? ich würde mich über sinnvolle antworten freuen.!! LG LaFleurinLove

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?