Wie kann ich mich einer partei anschliessen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du kannst irgendwann in die Jugendorganisation einer Partei eintreten (JuLis - FDP; Junge Union - CDU/CSU; JuSos - SPD; ...). Ich glaube, dazu musst du aber mindestens 14 sein. Politikwissenschaften würde ich nicht studieren. Das ist kein seriöses Fach. Ich meine, man kann Bundestagsabgeordneter oder sowas nicht studieren. Dadurch studierst du dich höchstens in die Arbeitslosigkeit, auch wenn die Unis das natürlich anders sagen.

Aber du hast ja auch noch so a paar Jahre Zeit, bis deine Studienwahl konkret wird ;)

Schön. Dann fange mal zuerst an Fakten zu sammeln. Die findest Du massenweise sowohl in einer öffentlichen Bibliothek als auch im Internet. Lese mal das Grundgesetz, schaue wenigstens mal nach was mit dem BGB, dem StGB, den SGB und so fort los ist. Die meisten Zeitungen und Zeitschriften haben sehr informative Archive. Auf youtube findest Du so manche interessante Dokumentation aber auch so manches Video welches sich mit einem Stichwort beschäftigt, erklärt und so fort. Einfach die Suchmaske variabel nutzen.

Es tut nicht gut sich erst einer Partei so blind anzuschließen bloß weil da irgendeine Person demagogisch gut geschult ist. Wo das hinführt lehrt uns unsere Geschichte gerade des letzten Jahrhunderts.

Und bevor Du Dich einer Partei anschließt schaue Dir das Parteiprogramm an, die Geschichte der Partei, wurden Worthülsen immer wieder in die Welt gesetzt oder wurde umgesetzt bei Wahlerfolg was uns Wählern versprochen wurde?

Wenn Du nur wegen einer schönen Karriere in die Politik willst schminke es Dir ab. Politik ist nicht nur ein schmutziges Geschäft, es ist auch eine Sache welche keinen Feierabend kennt.

Mit Üben kannst Du in der Schüler-Mitverwaltung jetzt beginnen, vor Ort Dich erkundigen ob es ein Jugend-Parlament gibt, wenn nein warum nicht, Du kannst Dich in Vereinen engagieren, in der Nachbarschaft.

Politiker ist kein erlernbarer Beruf. Wir Wähler wählen aus den Bewerbern aus für eine bestimmte Zeit und bezahlen diese damit sie unseren Willen umsetzen und uns angemessen informieren. Da hält sich zwar heute so gut wie Niemand mehr dran. Ob wir uns das aber auf Dauer gefallen lassen ist eine andere Frage.

Schaue Dir so Sendungen an wie jetzt in der ARD-Mediathek zum Beispiel "Unschuldig in Haft - Wenn der Staat zum Täter wird" oder gebe mal den Begriff Betreuung in die Suchmaske ein und schaue Dich da durch. Da findest Du dann die Ergebnisse welche heraus kommen wenn die Menschen von jung an Karriere in Parteien machen, sich auf einer Schleimspur hoch kriechen, nachplappern üben, sich ausbilden lassen zu hohlem Gewäsch und Volksverdummung.

Schaue Dir die Arbeit der Nicht-Regierungs-Organisationen an, verfolge diese. Da kannst Du sehr viel zu Politik lernen.

Um einer Partei beitreten zu können musst du 18 Jahre alt sein - bis dahin vergeht ja noch Zeit, vielleicht hast du ja bis dahin einen Weg gefunden, deine Zukunft doch noch zu retten ;) (Achtung: Sarkasmus)

Politikwissenschaften - auch Politologie genannt - kannst du studieren; allerdings philosophierst du dann nur mehr oder weniger über das, was die Politiker so alles reden und anstellen...

Fast alle parteien haben eine jugendpartei. Kommt drauf an welche ziele du verfolgst und welche partei deine meinung am ehesten vertritt. Dann frag einfach mal bei derjenigen partei nach. Sie werden such freuen und dir gerne helfen

Versuche es doch später mal, wenn du alt genug bist, mit einem soliden Beruf. ;)

Viele Parteien haben eine "Jugendabteilung", wie zum Beispiel die CDU die "Junge Union".

Danke für deine hilfe :D

1

Du musst 16 sein, soweit ich weiß. Hab grad nur kurz für die CDU recherchiert, ich weiß nicht ob es für alle Parteien gilt.

Bei der SPD gibt es die JUSOS (=Jungsozialisten).

Was möchtest Du wissen?