Wie kann ich meinen Vater mit in die Bewerbung einbauen?

6 Antworten

zB so

da mein Vater als Industriemeister bei Ihnen tätig ist und immer sehr angetan vom Betrieb ist, würde ich gerne in seine Fußstapfen treten und ebenfalls bei Ihnen/in Ihrem Betrieb arbeiten

dankeschön :D

0

Danach würde ich nicht gehen. Du willst da arbeiten, dein Papa hat es schon geschafft. Du solltest aber nicht erwarten dass du eingestellt wirst, nur weil dein Vater da arbeitet.

warum sollte man so einen Vorteil nicht nutzen? Klappern gehört zum Handwerk

0

Hi!

Ich würde es gar nicht machen. Viele Arbeitgeber reagieren gar nicht oder sogar nachteilhaft darauf, wenn schon ein anderes Familienmitglied im gleichen Betrieb arbeitet und man dies in der Bewerbung mit heranführt. Es darf schon gar nicht als Grund des Berufwunsches mit da stehen.

Allenfalls im Lebenslauf kannst Du im entsprechenden Abschnitt auf die Namen und Berufe Deiner Eltern eingehen, zum Beispiel

Vater Karl Mustermann, geb. am. 01.01.1960, Industriemeister VW

Das sollte vollkommen reichen.

Okay das wäre meiner Meinung nach die beste Lösung.

0

Was möchtest Du wissen?