Wie kann ich meinen Eltern beibringen, dass ich nicht studieren will?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Das stimmt...in der Regel wollen die Eltern einfach nur das Beste für ihr Kind, sehen dabei aber mitunter nicht, was das Kind will und was das Kind meint, was das Beste für es sei.

Es geht um Deine Zukunft und die solltest Du selbst gestalten dürfen. Es ist ja schon bemerkenswert, dass Du überhaupt schon konkrete berufliche Vorstellungen hast.

Ich würde mit Deinen Eltern nochmals in aller Ruhe reden und ihnen von Deinen Wünschen berichten. Wie Du Dir Deine Zukunft und den beruflichen Werdegang vorstellst. Wenn Du nicht studieren möchtest, macht es auch nicht wirklich Sinn, da man bei einem Studium sehr viel Ehrgeiz und Engagement mitbringen muss, sonst scheitert man kläglich. Wenn Du nicht dahinter stehst, ist es verschwendete Zeit.

Im Vorfeld eine Ausbildung zu machen, finde ich durchaus in Ordnung, dann hast Du schon mal einen Beruf sicher, weißt, was es heißt arbeiten zu gehen und verdienst schon mal Dein erstes Geld. Vielleicht kommt nach der Ausbildung selbst bei Dir der Wunsch noch ein Studium anzuhängen. Wer weiß?

Du musst Deinen Eltern mit festem Willen gegenübertreten und ihnen erklären, dass sie Dir nicht Deine Entscheidung abnehmen dürfen, sondern dass Du selbst Deinen Weg entscheiden möchtest. Lass Dich nicht davon abbringen. Wenn Du eine gute Ausbildung machst, werden Deine Eltern auch nciht enttäuscht von Dir sein, sondern werden erkennen, dass es besser war, Dich an die lange Leine zu nehmen und nicht an die kurze.


Sage es ihnen einfach ganz ehrlich, dass du nicht studieren möchtest, sondern zunächst eben diese Mediengestalterausbildung anstrebst. Studieren kannst du hinterher immer noch ---------> einer meiner Freunde hat auch erstmal 'ne Ausbildung absolviert & beginnt im Oktober sein STudium :)

Auch wenn deine Eltern es wünschen würden, dass du studierst ---------> zwingen können sie dich letztendlich NICHT dazu!

Hallo 19ahmet99,

dich kann ich verstehen, deine Eltern aber auch. Mit Abitur hat man einfach mehr Möglichkeiten, auch eine Ausbildungsstelle zu bekommen. In einem Kommentar schreibst du, dass du dabei bist, das Abi zu machen. Das könntest du zunächst mal durchziehen.

Auch bei der Bewerbung um die Lehrstelle selbst hast du größere Aussichten (bei z.Zt. 10 000 Auszubildenden in diesem Bereich!), wenn du nachgewiesen hast, dass du  eine Sache nicht abgebrochen, sondern schon mal erfolgreich durchgezogen hast.

Ein Link (den du möglicherweise schon kennst):

http://www.ausbildung.de/berufe/mediengestalter/

Du hast außerdem mit Abitur noch die Möglichkeit, später in ein Studium einzusteigen. - Könnte dann vielleicht bedeutsam sein für Führungspositionen im Bereich Mediengestaltung.

Von der Art der Argumentation: Sag deinen Eltern schwerpunktmäßig nicht, was du nicht möchtest, sondern was du möchtest.

Zum Studium: Mancherorts gibt es auch Medieninformatik

Zum anderen: Wie alt bist du? Mach dein abi und wenn du kurz vorm ABI bist redest du mit denen ganz sachlich. Denn es ist deine Zukunft und du must damit zufrieden sein. Immerhin wirst du in dem Job etliche Jahre arbeiten.

ob das abitur/ studieren das beste ist ? wenn man sieht das 30% durchfallen und danach voll hängen bleiben^^ mach ne ausbildung, danach stehen dir immer noch alle wege offen. aber ne gute abgeschlossene ausbildung ist mehr wert als ein schlechtes abi !

So lange Du noch nicht volljährig bist, können letzendlich Deine Eltern entscheiden, sprich sie müssten den Ausbildungsvertrag unterschreiben und können dies verweigern. Sobald Du volljährig bist entscheidest Du ganz alleine über Deine Zukunft, könntest dann auch ein Studium, das Du auf Druck Deiner Eltern angefangen hast, wieder abbrechen. Deine Eltern sind auf jeden Fall für Dich bis zum ersten Abschluss (Studium, schulische oder duale Ausbildung) für Dich unterhaltspflichtig. Hierbei spielt es auch keine Rolle, ob Deine Eltern mit Deiner Berufswahl einverstanden sind.

Du musst jeden morgen aufstehen&dort hin gehen.
Deine eltern können nach dem 9. schuljahr nichts mehr über dies entscheiden, sollten sie jedenfalls nicht.

um was geht es dir wirklich um ablösungs probleme oder um deine traumberuf?

bei ablösungsprobleme gehe bitte zu einer jugendbeatungstelle. die kennen solche probelme und schnell ist was aus trotz gemache das man dann lebenslänglich mit tragen muss?

wenn es um dein taumjob geht kann ich dir das arbeitsbuch empfehlen:

http://www.amazon.de/Durchstarten-zum-Traumjob-ultimative-Aufsteiger/dp/359338809X

Du bist genug groß selber zu entscheiden 

Hallo,

Alter?

Klasse/Stufe?

Schulart?

Zeugnisdurchschnitt?

Noten in Deutsch, Mathe, Englisch?

Gruß

RHW

Nun ja vielleicht solltest du das deinen Eltern genau so erklären ich bin mir sicher wenn das die besten Eltern der Welt sind dass sie dafür Verständnis haben werden

Ja, aber im Bereich Schule sind sie sehr streng...

0

Was möchtest Du wissen?