Wie kann ich in Freihand Schießen besser werden?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du solltest dir, wenn möglich auch noch Schießschuhe und eine Schießhose besorgen. Dadurch bekommst du nochmal zusätzliche Stabilität.

Außerdem ist ein Stativ, auf dem du die Waffe zwischen den Schüssen ablegen kannst, sehr hilfreich. Hier kann man neben den teuren Stativen von den Schießsportaustattern auch beispielsweise ein umgebautes Scheinwerferstativ benutzen.

Deutlich günstiger und ebenfalls wichtig ist auch noch ein Zollstock. Den kannst du dir vor die Füße legen, damit du immer einen gleichen Stand einhalten kannst. Am besten experimentierst du mal und findest heraus, wie breitbeinig du stehen musst, um optimale Stabilität zu haben. Mit dem Zollstock kannst du dich dann jedesmal genau so hinstellen.

Ebenfalls günstig sind Ohrstöpsel. Die solltest du unbedingt tragen, wenn du das noch nicht tust, weil sie dich vor Ablenkungen durch Geräusche schützen.

Abseits von hilfreicher Ausrüstung ist aber auch die Technik sehr sehr wichtig. Ich hab dir mal einige Dinge, auf die du achten solltest aufgeslistet.

Nullpunkt: Prüfe vor dem schießen, ob du gut auf der Scheibe bist. Du
gehst dafür in den Anschlag, zielst aber nicht. Du hältst die Waffe für
ein paar Sekunden und schaust dann wo du hinzielst. Wenn du neben der
Scheibe bist, musst du mit den Beinen korrigieren. Wie das geht wird in
einem der Videos von Newcomer korrekt beschrieben.

Probe: Mach immer genug Probeschüsse. Ich empfehle mindestens 10 zu machen, aber wenn du merkst, dass du zwanzig Schüsse brauchst, bis du eingeschossen bist, mach 20. Und zwar immer egal wie gut die ersten sind.

Abzug: Um sauber abzuziehen, solltest du den Abzug erst soweit wie möglich durchziehen, ohne dabei abzuziehen. Jeder Abzug hat ein Abzugsgewicht, das du überwinden musst, damit sich der Schuss löst. Das sollte mit ein paar versuchen relative leicht auszumachen sein.

Du hältst deinen Abzugsfinger an der Grenze des Abzugsgewichts. Willst du abziehen musst du ihn dann kaum noch bewegen und kannst so auch nicht durch eine Bewegung den Schuss verreißen. Umso weniger du deinen Finger beim abziehen bewegst umso besser. Im Idealfall sollte die Bewegung gar nicht mehr sichtbar sein.

Nachhalten: Setz das Gewehr nicht direkt nach dem Schuss ab. Halte es ruhig noch eine Sekunde um sicherzugehen, dass du nicht versehentlich den Schuss verreist. Das ist etwas, was man meisten ganz automatisch macht, wenn man sich erstmal dran gewöhnt hat.


Kopf:
Achte darauf deinen Kopf nicht zu kippen. Das ist ein Fehler den ich sehr lange gemacht habe und durch den man leicht aus dem Gleichgewicht kommt.

Schulter: Prüfe immer ob deine Schaftkappe sauber in der Schulter sitzt.


Hand: Teste, wie du das Gewehr am besten halten kannst. Lass es in
der Handfläche, auf der Faust oder auf einigen Fingern liegen und schaue
was dir am besten liegt. Üblich ist meines Wissens nach es auf der
Faust liegen zu lassen.


Gewichtsmittelpunkt: Achte darauf wie du ein Gewicht verlagerst.
Stehst du zu weit nach vorne oder hinten gebeugt schwankst du sehr
leicht.

Waffe: Passe die Waffe soweit wie möglich dir an. Jedesmal wenn du dich der Waffe anpasst, verschenkst du potentielle Ringe.

Außerdem kannst du an der Waffe auch drehen, wenn deine Schüsse z.B. sehr weit rechts auf der Scheibe sind.

Wenn du eine Vereinswaffe benutzt musst du natürlich alles was du verstellst auch wieder in den Ursprungszustand zurücksetzen.


-----------------------------------------------------------------

Das alles sind jetzt natürlich nur mal mehr oder wenige grundlegende Tipps. Einiges davon machst du sicherlich auch schon und du machst sicherlich auch noch viele Fehler, zu denen ich hier jetzt nichts schreiben konnte.

Deswegen ist das wichtigste, was es gibt ein guter Trainer, der auf deine Fehler achtet und dich gezielt verbessern kann.

Ich würde dir auch empfehlen jede Veränderung die du an deinem Stand oder an der Waffe vornimmst vorher kurz mit ihm abzusprechen.

Gut Schuss :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Spraxfer
17.02.2016, 06:13

Vielen Dank für die ausführliche Antwort , das meiste mache ich schon , aber vllt auch ein bisschen Falsch . Ich gucke mal wie es beim nächsten Schießen mit den Tipps verläuft ;):)

0

Eventuell benötigst du stärkere Arme. Ich weiß ja nun auch nicht, womit du schießt...
Also womit schießt du? :-)

Man benötigt eine Mindestkraft, zwecks ausbalanzieren, damit die Hand eben nicht ins Zittern kommt.

Ich bin mir sicher, dass es daran liegt.
Oder du solltest zum Augenarzt. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Spraxfer
12.02.2016, 19:16

Das Gewehr is nicht wirklich schwer, und schwach bin ich jetzt auch nicht . Aber ich kann ja mal ein bisschen mehr trainieren ;)

0

Was möchtest Du wissen?