Wie kann ich Fleisch innerhalb Deutschland verschicken?

3 Antworten

Nur unter strengen Auflagen. Es sei denn, es ist privat. Dann wenigstens unter Luftentzug, so der Empfänger es sofort verzehrt. Ist es dann aber 2 Tage unterwegs, so verzichte lieber darauf, es zu versenden. Vor Ort erworben, entspricht es doch fast dem selben Preis.

Was für Fleisch willst Du denn verschicken? Ist ja eher unüblich. Frischfleisch etwa? Besser nicht. Höchstens eingeschweisst, aber selbst das wäre mir zu riskant. Gepökeltes oder geräuchertes Fleisch geht aber ohne weiteres.

Es geht natürlich, macht wegen des Aufwands für Privatleute aber kaum Sinn. Wenn Du geschäftlich einen Fleischversand aufziehen willst, würde ich mich nicht auf GF verlassen. Gibt's ausserdem schon.
Und so geht's: Die Ware sollte natürlich eingeschweißt sein. Verpacke sie in einem Styropor-Isolierbehälter und lege um das Fleisch herum ausreichend (Tief-)Kühlelemente . Die haben eine Ausgangstemperatur von -18 Grad. Die Regel-Paketlaufzeit beträgt einen Tag, so lange hält das Eis. Per Expressversand ist die Laufzeit sogar garantiert. Da sich Fleisch in aller Regel mindestens 3 Tage bei einer Temperatur von 4° hält, passt das. Aufpassen musst Du bei der Auswahl des Versanddienstleisters. DHL dürfte keine Probleme machen, aber einige Paketdienste schließen standardmäßig den Versand "lebender Tiere, Tierkadaver und Körperteilen" aus. ;-)

Was möchtest Du wissen?