wie kann ich einen Akkord auf der Gitarre eine Oktave tiefer machen?

6 Antworten

Das brauchst du mit Sicherheit nicht. Akkorde sind nur zur Begleitung da, und noch tiefer als die Töne eines C-Akkords kann man gar nicht singen. Irgendwas verwechselst du da. Auf keinen Fall solltest du an der Stimmung der Gitarre rummachen, das geht nur in die Hose.

C-Dur kannst du auf der Gitarre ganz normal spielen, ich denke du willst entweder eine Oktave tiefer singen, dann tu es einfach, der Akkord an sich ist ja der gleiche, ob nun eine Oktave tiefer oder höher, oder du möchtest das ganze ein bisschen tiefer haben, weil es besser in deine Stimmlage passt, dann würde ich einfach andere Akkorde nehmen. Wenn du was transponiert haben willst, schicks mir einfach rüber ;-) Ich hoffe, das war ungefähr was du meintest.

Bist Du Dir sicher? Vielleicht durch Zählen: 1 Oktave = 12 Halbtonschritte = 12 Bünde und dann auf die nächst tieferen Saiten wechseln, soweit bis zur leeren E.

An die, die Gitarre spielen - kann ich den C-Dur-Akkord auch anders greifen?

Wenn ja, wie mache ich das am besten, weil ich in meinem Zeigefinger nicht so viel Kraft habe, dass es klingt.

Ansonsten kann ich schon die ersten Akkorde für Anfänger.

Danke schon mal.

...zur Frage

Wie klingt eine E-Gitarre in Relation zu den Noten?

Ich bin etwas verwirrt... Mir wurde gesagt, dass eine E-Gitarre eine Oktave tiefer als geschrieben klingt. Aber Finale PrintMusic empfiehlt mir einen nach unten oktavierten Violinschlüssel. Heißt das, dass wenn ein Violinschlüssel steht, der Gitarrist einfach eine Oktave tiefer spielt und wenn der oktavierte Violinschlüssel steht spielt er wie es steht? Und kann ich durch ein einfaches "loco" und einem Violinschlüssel angeben, dass der Gitarrist die Noten so spielen soll, wie sie geschrieben stehen? Vielen Dank schon im Vorraus für eure Hilfe!

...zur Frage

Mit Bassstimme hoch singen

Hallo Ich habe eine sehr tiefe Stimme (ich singe meistens auch tiefe passagen in liedern noch eine Oktave tiefer als der Sänger ) Meine Frage ist, ob sich ,wenn ich trainiere höher zu singen (d.h. auch in der Original Tonlage von songs) , sich das immer noch gut anhören kann oder nicht .

Danke schonmal für eure Antworten

...zur Frage

Klavier mit Gitarre begleiten.Wie?

Hey , Leute.Habe neu angefangen mir die Gitarre selber bei zu bringen vor kurzem und beherrsche mittlerweile ein paar Akkorde.Zu dem spiele ich schon seit 10 Jahren Klavier und mir stellt sich da eine Frage.Wie weiß ich , zu welcher Tonlage auf dem Klavier (nehmen wir C-Dur) , welche Akkorde auf der Gitarre passen.Denn auf einer Gitarre wird ja ein Lied in C-Dur bestimmt nicht nur von dem C-Dur Akkord auf der Gitarre begleitet.Gibt es da ein System , irgendwelche Seiten , die mir da helfen ? Würde nämlich gerne meine Lieder mit der Gitarre demnächst begleiten können mit Akkorden. Danke für schnelle Antworten und noch einen schönen Tag.

...zur Frage

Wie schreibe ich dur/moll melodien?

Hallo,

ich verstehe die Paralleltonarten nicht so wirklich :/

Also beispielsweise:

C-Dur und A-moll Tonleiter bestehen aus den Tönen A B C D E F G.

Ich weiß wie Moll/Dur Tonleitern aufgebaut sind (Ganzton- und Halbtonschritte variieren). Nun verstehe ich nicht wie auf der gitarre mit diesen Tönen Moll/Dur melodien spielen soll. Auf dem Griffbrett suche ich die o. G. Töne und wie mache ich dann Dur/moll melodien? muss ich auch auf Ganz- Halbtonschritte achten bei der melodie oder wie? Und noch eine frage: wenn a-moll und C-dur aus den selben Tönen bestehen nur andere Reihenfolge...kann man dann nicht gleichzeitig in der Tonart Cdur/ amoll spielen und somit beispielsweise eine Dur melodie spielen und im hintergrund eine moll melodie?

oder wie läuft dass alles? bin nicht wirklich bewandert was musiktheorie angeht

danke danke im voraus

geSünder

...zur Frage

Wie macht man die Dum-Tschick-Technik?

Hey Leute. Ich lerne gerade eigenständig Gitarre spielen. Habe natürlich auch meine eigene Gitarre mit diesem Buch: http://ecx.images-amazon.com/images/I/516SpMLhz1L.jpg

Ich bin jetzt bei dem 5. Kapitel. Habe jetzt den einfache G-Dur-Akkord gelernt aber den brauche ich ja nicht mehr, dann noch E-Moll-Akkord, D-Dur- Akkord, A- Akkord, G-Dur-Akkord und A-Moll- Akkord gelernt. Im 5. Kapitel lerne ich die Dum-Tschick-Technik, aber ich verstehe nicht, wie man mit Daumen eine Saite und mit den Zeige-und Mittelfinger die anderen Saiten anschlagen soll. Und was zum Geier ist ein Wechselbass???

Ich hoffe, dass mir ein paar erfahrene Gitarristen helfen können. Und ab wann kann man eigentlich "spielen" und ab wann darf man sich "Gitarrist/in" nennen? Danke schonmal :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?