Wie kann es sein, dass die "Kurden" kein eigenes Land haben?

26 Antworten


Kurdistan wurde durch das unnatürliche, kriegsverursachende Sycet Picot Abkommen nach dem 1. Weltkrieg geteilt. Eigentlich sollte es ein Staat werden.

Ein Jahrhundert danach sind die Kurden durch ihre Tapferkeit die Helden für den Westen im Kampf gegen den IS. Schlacht von Kobane, Kirkuk etc. Gleichzeitig verhandeln sie in Irakisch Kurdistan mit Bagdad über die Unabhängigkeit.

Zusatzinfos:

Türken stammen von den uiguren in
westchina ab. Kurden sind ein indogermanisches, indoeuropäisches Volk!
Neben dem finsteren 20. Jahrhundert können die Kurden in der Geschichte
auch auf Empires zurückblicken.

Hier ein Abriss der kurdischen Geschichte mit wichtigen Kapiteln:


Vorfahren der Kurden:

u.a.


Mittani Empire/ ca- 1500-1200 v. Chr.


Es war ein beeindruckendes Großkönigtum in Mesopotamien, zu den Great
Powers der damaligen Welt gehörend, neben Hetitherreich, Ägypten,
Babylon, Assyrien. (siehe Professor Joshua Marc: Mittani Kingdom)


Bedeutende Persönlichkeiten des Mittani Großreichs: u.a. Königin
Nofretete, eine Tochter Mittanis, später wurde sie Königin von Ägypten


Median Empire/ ca. 750-550 v. Chr.


Es
ist das erste indoeuropäische Empire, dass sich von Mesoptamien bis zum
heutigen Afghanistan, Pakistan, Indischen Ozean erstreckt.


Newroz wird geboren beim Sieg über das assyrische Empire mit Eroberung Ninves und Assurs etwa 614/612 v. Chr.


Saladin Empire / ca. 1170- 14. Jahrhundert


1187 Eroberung Jersualems durch König, General und Aufklärer Saladin


dazwischen und danach verschiedene Fürstentümer wie Zand, Bedirhan, Soran etc.


Heute:


Irakisch Kurdistan kurz vor der Unabhängigkeit nach dem tapferen Kampf der Peschmerga Truppen gegen den IS


In anderen Teilen Kurdistans teils nahe an Autonomie


Kurden gelten als säkulare Muslime, respektvoll, tolerant, als
engster und bester/ effektivster Verbündeter der USA/ Kanadas/ Europas
im Kampf gegen den IS!


Die Schlacht von Kobane 2014/ 2015 war der Wendepunkt gegen den IS!










Nach dem Zerfall des Osmanischen Reichs, dort genoßen die Kurden Autonomie, sollte es zu einem Staat Kurdistan kommen. Durch das Sycet Pycot Abkommen wurde Kurdistan geteilt. Doch dieses unnatürliche ABkommen, das viele Kriege und viel Leid verursacht hat, löst sich aktuell auf. Der Irak zerfällt gerade durch u.a. Kriege/ IS etc.

Es wird  wohl bald zum unabhängigen irakisch Kurdistan kommen. Sie verhandeln nach dem Sieg über den IS in Kirkuk etc. mit Bagdad über die Unabhängigkeit!

Zusatzinfos:

Türken stammen von den uiguren in westchina ab. Kurden sind ein indogermanisches, indoeuropäisches Volk! Neben dem finsteren 20. Jahrhundert können die Kurden in der Geschichte auch auf Empires zurückblicken.

Hier ein Abriss der kurdischen Geschichte mit wichtigen Kapiteln:


Vorfahren der Kurden:

u.a.


Mittani Empire/ ca- 1500-1200 v. Chr.


Es war ein beeindruckendes Großkönigtum in Mesopotamien, zu den Great
Powers der damaligen Welt gehörend, neben Hetitherreich, Ägypten,
Babylon, Assyrien. (siehe Professor Joshua Marc: Mittani Kingdom)


Bedeutende Persönlichkeiten des Mittani Großreichs: u.a. Königin
Nofretete, eine Tochter Mittanis, später wurde sie Königin von Ägypten


Median Empire/ ca. 750-550 v. Chr.


Es ist das erste indoeuropäische Empire, dass sich von Mesoptamien bis zum heutigen Afghanistan, Pakistan, Indischen Ozean erstreckt.


Newroz wird geboren beim Sieg über das assyrische Empire mit Eroberung Ninves und Assurs etwa 614/612 v. Chr.


Saladin Empire / ca. 1170- 14. Jahrhundert


1187 Eroberung Jersualems durch König, General und Aufklärer Saladin


dazwischen und danach verschiedene Fürstentümer wie Zand, Bedirhan, Soran etc.


Heute:


Irakisch Kurdistan kurz vor der Unabhängigkeit nach dem tapferen Kampf der Peschmerga Truppen gegen den IS


In anderen Teilen Kurdistans teils nahe an Autonomie


Kurden gelten als säkulare Muslime, respektvoll, tolerant, als
engster und bester/ effektivster Verbündeter der USA/ Kanadas/ Europas
im Kampf gegen den IS!


Die Schlacht von Kobane 2014/ 2015 war der Wendepunkt gegen den IS!








Wow! :D Das ist wirklich seehr informationsreich! Vielen dank, jetzt habe ich auch noch was dazu gelernt! :) 👌🏽

0

so viel Mist habe ich selten gelesen, Diese ganzen ausgedachten historischen Fetzen beweisen nichts....

1

Die Kurden haben kein Land weil vor ungefähr 200 Jahren die Osmanen den Safawiden die iranische Provinz durch hinterhalt besezten und als sie den 1. weltkrieg verloren die Iranische Region Kurdistan unter vielen von Frankreich und England erschaffenen länder wie Türkei, Syrien und Irak zerteilt wurde und somit die Iranische Idendität der Kurden im Laufe der Zeit verschwand

Glaubt ihr Kurdistan wird existieren?

Ich weiß jetzt nicht ob das existieren wird, da schon 18 Millionen Kurden in der Türkei wohnen. Aber ich glaube irgendwie nicht, dass Erdogan ein riesigen Teil von der Türkei, Kurdistan geben wird und der Iran auch nicht. Was ist denn eure Meinung dazu? Es wäre aber auch gut, wenn ein Land für Kurden existiert.

...zur Frage

Wie würden Türkei, Iran und Syrien auf ein unabhängiges Kurdistan reagieren?

Kurdistan wurde wegen dem Sykes-Pikot Abkommen aufgeteilt auf die damaligen neu gegründeten Staaten iran(im Nordwesten und Westen Irans), Türkei(ost und Südosten der Türkei), Syrien(nord Syrien) und irak(nordirak). Die Kurden in Nordirak(Autonome Region Kurdistan) ein Referendum für die Unabhängigkeit halten. Wie würden die Nachbarländer Iran,Türkei und Syrien reagieren? Allen voran Iran setzt sich für ein vereintes Irak ein. Mit der Türkei hat der Präsident der autonomen Region Kurdistan(Barzani allerdings gute Beziehungen). Das könnte sich nach der Unabhängigkeit von Kurdistan(Südkurdistan bzw nordirak) ändern. Barzani verkauft sein Öl an Erdogan und ist finanziell stark von Erdogan abhängig. Allerdings profitiert auch Erdogan von dem Deal. Die Zentralregierung in Bagdad kritisiert das Referendum bislang auch nicht. Zumal die Kurden in allen 4 Ländern oft massakriert wurden und viele Märtyrer beim Kampf gegen die Terror Miliz IS hergegeben haben. Was wäre wenn die Kurden in Südkurdistan einen eigenen Staat gründen würden? Dann hätten die Kurden endlich ihr eigenes Land, aber hätten sie dann Probleme mit den Nachbarn?

...zur Frage

Ist man nur Türke wenn man auch in der Türkei lebt? Und was ist dann mit Kurden?

Es gibt ja so Leute die sagen du bist kein türke wenn du nicht in der Türkei geboren und aufgewachsen bist! Und was ist dann mit Kurden oder anderen Menschen ohne "Land"?

Wie müsste es heißen: du bist kein türke wenn du nicht ....?

...zur Frage

Warum hassen sich Kurden und Türken? Warum kriegen Kurden kein eigenes Land sie hatten doch schonmal ein Land ?

Ich bin weder Kurde noch Türke aber es interessiert mich brennend und ich möchte wissen, was eure Meinung dazu ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?