Wie kann es sein, dass die "Kurden" kein eigenes Land haben?

32 Antworten

"Während der Konsolidierung des neuen Staates wandte sich Mustafa Kemal nicht von der Idee ab, einen Zentralstaat nach dem Vorbild der französischen und der Schweizer Republik zu errichten, wohingegen kurdische Stammesführer ihre Machtposition erhalten wollten und es unter diesem Aspekt auch in Kauf nahmen, einen erneuten militärischen Konflikt zu schüren. Atatürk setzte die Politik Ein Staat, eine Nation, eine Sprache, eine Identität durch. Der kemalistische Nationalismus sah vor, innerhalb der Grenzen des sogenannten Nationalpakts dem Misak-ı Millî eine türkische Nation zu schaffen, die mit ihrem Land und ihrer Nation eine unteilbare Einheit bildet. Die diversen Nationalitäten und Minderheiten sollten im türkischen Nationalisierungsprozess verschmelzen.

Im Vertrag von Sèvres von 1920 versprachen die Siegermächte den Kurden Autonomie. Die Türkei konnte jedoch nach dem Sieg im Türkischen Befreiungskrieg den Vertrag revidieren und so den Vertrag von Lausanne unterzeichnen. Was den Kurden durch die Siegermächte in Sèvres versprochen worden war, wurde in Lausanne ersatzlos gestrichen."

Quelle:http://de.wikipedia.org/wiki/Kurdistan#T.C3.BCrkischer_Teil

Es gibt ja auch andere "Völker", die über verschiedene Länder verteilt wohnen, z.B. die Basken, besonders aber etliche afrikanische Völker.

Meist hat das historische Gründe.

Kurden gibt es übrigens auch im Iran.

Soweit musst Du gar nicht gucken. Es gibt auch Schwaben in Baden-Württemberg und in Bayern. Und im Banat. :-)))

0

ehmm kurdistan gibt es es heisst nur kuwait und liegt unten rechts vom irak oder so offiziel ist es auch steht sogar im meinem atlas achte mehr bei erdkunde

So ein Blödsinn.

0

@najna die Kurden hatten zwar nie eignes land, Kudistan, auf die Karte aber in 18. jh hatten sie schon monarchieen und mehrere koenigreichen, aber da ihre geographische Lage so kritisch ist, hat man sie nie in ruhe gelassen! sie wurden entweder von den persern in osten oder tuerken in norden oder arabern von sueden attakiert! die kurden sin indoeuropaere und sind in der region mit den persern verwandet nur! yurueck zur Frage, nach dem die briten von der region zurueckgezogen sind, hat man dort eine neue Karte gezeichnet, auf der die grenzen vom Irak, der Tuerkei, Iran Syrien festgelegt wurde! und da wurde kurdistan vernachlaessigt und auf die 4 laender verteilt! das ist bestimmt kein zufall sondern mit absicht, da Kurdistan reich vom Wasser, Oel, und mineralstoffe ist! das ist eine "kurze" Antwort von mir!

Nein, die Kurden besitzen kein eigenes Land.Es giebt die sogenannten PKK die versuchen ein Teil von Türkei und ein Teil von Irak zu erobern weil sie auch ein eigenes Land haben wollen.

Irak nicht!

0

Was möchtest Du wissen?