Wie ist das mit der Verpackungsrücknahme bei Internet-Händlern?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo wildeHilde,

ich wünsche dir ein tolles 2012.... wir haben uns ja schon eine ganze Weile nicht mehr gelesen.

Die Verpackungsverordnung ist ziemlich umfangreich und wurde in den letzten Jahren mehrmals nachgebessert.

Zum Beispiel zahlt inzwischen jeder Gerätehersteller pro produziertem Gerät einen Betrag X zur Entsorgung des Altgeräts. Das heißt, der Kunde muss die Möglichkeit haben, sein Altgerät kostenfrei zu entsorgen. Der Händler vor Ort nimmt dies meist kostenfrei mit- bei einer Internetbestellung ist das natürlich schlecht möglich. Hier muss der Kunde eben zur entsprechenden Deponie fahren oder auf eine Sammlung vor Ort warten.

Ähnlich ist es beim Verpackungsmaterial. Jeder Internethändler muss sich entweder einem der dualen Systeme anschließen (er zahlt dann seinen Obulus an die Entsorgungsindustrie) oder er darf ausschließlich lizenziertes Verpackungsmaterial verwenden.

Davon ausgenommen sind nur die kleinen Händler.

HIer kannst du das nochmal genau nachlesen:

http://www.mittelstandswiki.de/wissen/Verpackungsverordnung

Viele Grüße

P.S. Wusstest du eigentlich, dass Amazon einen ziemlich schlechten Ruf auf dem Arbeitsmarkt hat? Ich schicke dir gleich mal als Kommentar einen sehr informativen Artikel.

@Nolti

Hallo Nolti; dir auch ein schönes neues Jahr!

Vielen Dank für die Links; ich lese sie mir gleich mal in Ruhe durch.

Zusammenfassend kann man also sagen, daß meine Idee Mist ist und amazon die leeren Kartons und Verpackungen nicht zurücknehmen müßte? Was würden die denn mit meiner Retoure (also den leeren Verpackungen) machen - würde ich da Ärger und womöglich eine Rechnung kriegen? Wie kann ich herausfinden, ob die ihren Obolus bezahlt haben?

Ich war im Glauben, alle Händler wären verpflichtet, die Verpackungen zurückzunehmen, da lag ich ja scheinbar schon mal falsch. amazon war hier nur ein Beispiel, ich hätte auch jeden anderen Internet-Händler nennen können.

0
@diewildeHilde

Hallo Hilde,

Eigentlich müsste es ja immer in den AGBs stehen, was mit dem Verpackungsmaterial geschieht. Aber ich vermute, dass hier der Kunde selbst für die Entsorgung sorgen muss. Zahlen musst du ja nichts dafür- jeder Wertstoffhof nimmt Folie, Styropor und Kartonagen kostenlos entgegen.

Mach doch mal einen Versuch und schreibe amazon an- sie sollen ihr Verpackungsmaterial bei dir abholen- würde mich interessieren, was sie darauf antworten.

0
@Nolti

vordieStirnhau - klar, AGB durchlesen.... auf die einfachsten Dinge kommt man manchmal nicht.... mach ich nachher mal.

Zum Wertstoffhof komm ich halt nicht, da ich kein Auto habe. Ich hab den Kram jetzt im Keller zwischengelagert und werd die Kartons nach und nach kleingeschnitten natürlich in meine Tonne packen. Die wird halt erst in 3 Wochen wieder geleert. Aber geht ja sonst auch. Im allgemeinen hab ich auch nicht so viel Müll auf einen Schlag, kam jetzt halt mehreres auf einmal hier zusammen.

Mich hätte es halt grundsätzlich interessiert, ob einer das weiß, ob man das nicht machen könnte, den Kram einfach zurückschicken. Manche Händler übertreiben es ja auch ein bißchen mit den Verpackungen; ich denke manchmal, auf die Art kriegen DIE ihren Müll weg....

0
@diewildeHilde

Das ist natürlich auch möglich.... Andererseits weiß ich, wie manche Paketzusteller mit den Paketen umgehen- also muss es auch gut verpackt sein.

Stell doch einfach bei der nächsten Leerung die Kartons mit zu Tonne. Normalerweise nehmen die das dann auch noch mit.

Viele Grüße

0

Nein, diese Rücknahmepflicht ist mit Novellierung der Verpackungsverordnung entfallen. Die Anfallenden Verpackungen sollen haushaltsnah entsorgt werden, die Händler sind verpflichtet, sich kostenmäßig an einem flächendeckenden Rücknahmesystem/Dualen System zu beteiligen, welches diverse Dienstleister anbieten.

Aber in den Läden müssen sie die Verpackungen doch noch zurücknehmen? Wurde mir zumindest noch vor 3 Wochen von einem Händler hier vor Ort bestätigt.

0

Amazon würde das nicht annehmen, weil Sie Retourware nur mit Ihren eignenen Aufkleber akzeptieren. Wenn du halt die Pappe nicht willst, mußt du zu deinem Händler vor Ort gehen.

Was ist so schwer daran, es in die Altpapiertonne zu entsorgen?

Nichts ist schwer daran, sie ist nur brechend voll und wird nur einmal im Monat geleert - erst in 3 Wochen wieder.

Es geht um das Grundsätzliche. Ich hätte auch einen anderen Internet-Händler nennen können.

Retourenaufkleber habe ich; habe ja genug dort bestellt, sonst hätte ich nicht so viele Kartons.

0

Dann heb sie einfach auf und steck sie das nächste Mal in Deine Tonne. Ob amazon das zurücknimmt, kann ich nicht sagen. Du müsstest dann aber sicher das Porto bezahlen.

Deshalb schrieb ich ja "als Retoure"; Rücknahmen müssen kostenfrei sein. Dank dir trotzdem.

0

Was möchtest Du wissen?