Wie heißt der Stoff der sich im Licht auflädt und im Dunkeln anfängt zu leuten?

Das sind sie. - (Physik, Chemie)

4 Antworten

Die Leuchtemission besteht aus der Emission während der Strahleinwirkung energiereicher Elektronen (Licht), man nennt das Fluoreszenz, und dem Nachleuchten des Phosphors, der Phosphoreszenz.

Er braucht sog. Phosphore, also reinen Phosphor mit zugemischten Stoffen wie Kupfer, Mangan oder Silber.

G imager761

Zinksulfid ZnS mit Spuren von Al3+ und anderen Ionen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Gelernt ist gelernt

Der bekannteste ist Zinksulfid. Der Effekt heißt phosphoreszieren.

Obwohl beim Phosphor selbst eigentlich ein CHEMISCHER Prozeß zuständig ist.

Der Begriff hat sich falsch entwickelt, da Phosphor damals als erstes Material aufgefallen ist, das im Dunkeln nachleuchtet. So nannte man den Effekt danach.

Später wurde differenziert, doch es hatte sich schon "eingebürgert".

Hoffentlich quatsch ich keinen Müll - ist schon Jahre her...

Was möchtest Du wissen?