Wie ging es euch mit eurer ersten Brille?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey! Ich hab auch mit 13 meine erste brille bekommen (bin jetzt 15) die ich wahrscheinlich auch für immer tragen muss...! Die war auch direkt zimlich stark und hat noch dazu Prisma (weil ich schiele). Hatte im ersten moment auch einen leichten schock, als ich die brille dann aber bekommen hab hat es nur ein paar stunden gedauert bis ich mich richtig daran gewöhnt hab und ich war super froh das ich die brille bekommen hab, mittlerweile kann ichs mir ohne brille garnicht mehr vorstellen!! Also mach dir da mal keine sorgen!;)

Und Brillen können auch echt super aussehen...:)

Ich hab meine erste Brille mit 14 bekommen (bin 24). Und schlimm ist es absolut nicht, weil es mittlerweile Modelle für jedes Gesicht gibt. Als ich meine erste Brille aufsetzte war das schon eine umstellung, aber man gewöhnt sich dran. Ich sehe übrigens noch schlechter als du. Hab links -2,25 und rechts -2,75. Habe vor 3 Wochen eine neue Brille bekommen und hervorragend. Trag sie regelmäßig und es wird besser. Wenn du sie regelmäßig trägst, wirst du später keine mehr brauchen. Ich muss nur deswegen noch heute eine tragen, weil ich sie in deinem Alter überhaupt nicht trug. Ansonsten wäre ich heute ohne Nasenfahrrad.

das ist völliger Unsinn! Mit 14 ist Dein Sehsystem ausgereift und Deine Augen werden vom Tragen einer Brille nicht besser oder schlechter. Du SIEHST nur besser, wenn Du die Brille auf der Nase hast.

Daß man eine Brille ständig tragen muß, gilt nur für Kinder bis ca. 12 Jahre, und dann dient die Brille der Verbesserung des Visus. Sie ist sozusagen ein Trainingsgerät, mit dem ein Kind richtig sehen lernt, ohne Brille würde sich eine Schwachsichtigkeit durch falsche Reizverarbeitung entwickeln.

Kurzsichtigkeit wird im Wachstum durch einen zu langen Augapfel verursacht. Das läßt sich nicht mit einer Brille wegzaubern.

3

So furchtbar hoch sind Deine Werte auch wieder nicht, obwohl es mich wundert, daß Du nicht schon vor dem Augenarztbesuch gemerkt hast, daß Du eine Brille brauchst. Wenn Du sie erstmal hast, wirst Du froh sein, wieder gut sehen zu können. Und Deine Mutter soll sich mal beruhigen, so schlimm ist das alles gar nicht. Wird schon B-)

Meine erste Brille hab ich mit 3,5 Jahren bekommen. Gewöhnt habe ich mich nie dran, bis ich mit 18 irgendwann auf die Idee kam, daß eine Brille kein Folterinstrument, sondern ein Schmuckstück ist:-)

Deine Stärken sind nicht "schockierend", sondern liegen im völlig normalen Bereich. Kurzsichtigkeit wird im Wachstum durch einen zu lang gewachsenen Augapfel verursacht. Dementsprechend wirst Du mit der Brille wohl ein lebenslanges Vergnügen haben, denn "verwachsen" wird sich da nichts mehr und wegtrainieren läßt sich ein zu langer Augapfel auch nicht. Aber glaub mir, das haben schon andere überlebt. ;-)

Ich habe meine seit zwei Wochen. Aber ich mochte Brillen schon immer, von daher, fiel es mir nicht schwer eine zu tragen. Allerdings die Gewöhnungsphase an geschliffene Gläser dauert bis heute an. Manchmal kann ich, trotz geringer Dioptrin, Abstände noch nicht recht einschätzen. Aber wird täglich besser.

Zudem, Brillen sind doch gerade todschick und supermodern ;-)

1,75 und 2 sind aber noch nicht sooooooo viel. Also da gibt's schlimmeres und du trägst ja keine Gläser à la Opernglas.

Was möchtest Du wissen?