Wenn jemand, an jemand Interesse hätte, dann würde der/die jenige sich ja melden?

Richtig. Damit hast du dir deine Frage selbst beantwortet.

...zur Antwort

Auch Butter zählt zu den Flüssigkeiten. Alles was cremig, gelig, schmierig, ölig oder zum sprühen ist fällt unter die Flüssigkeitenverordnung. Diese sind auf 100 ml beschränkt. Ist keine ml Angabe vorhanden, haben wir uns nach den angegebenen Gramm zu richten. Butter auf Brot ist kein Problem. Ich kenne jedenfalls niemanden der sich 100 g Butter aufs Brot macht.

Gruß vom Kontrollpersonal

...zur Antwort

Ich bin eine 5er mit sogenannter Mischkontrolle. Habe aber auch viel mit den 8ern zu tun. Die Ausbildung dauert auch in etwa 3 Monate. Klar müssen die auch viel wissen. Das geht über das Strafgesetzbuch bis hin zum Luftsicherheitsgesetz, Luftverkehrsgesetz und so weiter. Dazu kommen noch die praktischen Teile wie Bilderkennung, Personenkontrolle, KFZ Kontrolle und sowas. Ich kann dir sagen, das die Ausbildung definitiv nicht einfach nicht. Die ist weder für die 8er noch für die 5er einfach. Zwar haben wir in den verschiedenen Bereichen unterschiedliche Aufgaben, aber beide gehen mit einer hohen Verantwortung einher und das ist wichtig um die zivile Luftfahrt vor gefährlichen und unrechtmäßigen Eingriffen zu schützen. Überlege es dir gut. Es ist auf jeden Fall stressig.

...zur Antwort

Ja klar werden Reisegepäckstücke auch geöffnet, wenn sich etwas verdächtiges darin befindet oder eine Sprengstoffspurendetektion gemacht werden muss. Ganz normaler Prozess bei uns.

Gruß vom Kontrollpersonal

...zur Antwort

Sprengstoffspurendetektion. Für Drogen interessiert sich der Zoll. Nicht wir Luftsicherheitsassistenten.

...zur Antwort

Bevor die Antworten hier ganz abstrus werden, jetzt nochmal richtig.

Flüssigkeiten die im Handgepäck mitgeführt werden müssen in einem wiederverschließbaren durchsichtigen Plastikbeutel verpackt werden, der das Volumen von 1 L nicht überschreitet. Dieser Beutel muss vor der Kontrolle separat gelegt werden. Die Flüssigkeiten die in dem Beutel sind dürfen die 100 ml nicht überschreiten. Dabei zählt das vorgesehene Fassungsvermögen der Gefäße und nicht der tatsächliche Inhalt. Zu den Flüssigkeiten zählt alles was cremig, gelig, schmierig, ölig oder zum sprühen ist. Ein Beutel pro Person ist erlaubt. Das ist nicht Airline abhängig sondern nach den jeweiligen Gesetzen des Landes oder in dem Fall ist es eine EU Verordnung.

Gruß vom Kontrollpersonal

...zur Antwort

Wird sich zeigen. Wir wissen auch noch nicht viel mehr. Das wird uns Verdi dann schon sagen, wann es los geht.

...zur Antwort

Den Fall hatten wir schon. Mein Kollege hat den Herren dann in die Kabine gebeten und der musste dann die Hosen runter lassen. Wollte der Typ nicht, also wurde er verwiesen und durfte seinen Flug nicht antreten. Ich verstehe sowieso nicht, was man mit sowas während des Fluges will. Kann man zu Hause benutzen, wenn mans unbedingt braucht.

...zur Antwort

Das ist ein normaler Prozess, den es auch in Deutschland gibt, bei den Flügen in die USA. Gut wir durchsuchen nicht die Daten. Aber wir machen durchaus eine Funktionsprobe von elektronischen Geräten. Das die Amis da schärfer kontrollieren ist nicht ungewöhnlich. Aber auf eine weibliche Kontrollkraft hättest du bestehen können. Da ist es ganz gut, das in Deutschland die Personenkontrollen gleichgeschlechtlich sind. Finde ich auch ganz gut, denn den einzigen Mann den ich anfassen möchte, habe ich zu Hause.

...zur Antwort

Also erstmal, regieren die Körperscanner da nicht drauf, da diese den Körper mit Millimeterwellen nur abstasten. Die Millimeterwellen dringen nicht durch die Haut. Sollte noch eine klassische Torsonde vorhanden sein und diese Alarm schlägt, wirst du kontrolliert wie jeder andere auch. Das jemand Schrauben, Implantate und sowas hat, ist für uns nicht neu.

...zur Antwort

Und da ist er wieder. Der Schwimmwesten/ Gurttroll. Such dir doch endlich mal ne andere Plattform. Gibt doch sicher genug Plattformen wo du Gleichgesinnte findest.

...zur Antwort

Aktuell ist der Winterflugplan aktiv. Aber trotzdem ist Terminal D ziemlich unberechenbar. Ich arbeite am Flughafen Tegel an den Sicherheitskontrollen. Habe schon vieles erlebt. Es ist ruhig und schlagartig wird es voll. Auch wenn wir dort mittlerweile 6 Kontrollspuren haben, reichtbdas gerade im Sommer noch lange nicht aus. Ich kann dir nicht sagen wie das Fluggastaufkommen sein wird. Aber sei lieber dennoch 2 Stunden vorher da. Dann setzt du dich halt noch ein bisschen bei Marchè hin, trinkst einen Kaffee oder Tee oder was auch immer und gehst dann gemütlich zum boarding, wenn dieses aufgerufen wird. Das ist vor allem weniger Stress für dich und auch weniger Stress für uns. Guten Flug 😊

Gruß vom Kontrollpersonal

...zur Antwort

Nein.

Steh dazu das du Must gebaut hast und zahl die Strafe.

...zur Antwort