Wie giftig ist Schneckenkorn?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Schneckenkorn wird zur Schneckenbekämpfung eingesetzt. Es ist ein Fraß- und Kontaktgift, welches je nach Art des Schneckenkorns bzw. Wirkstoff, sowohl für Kinder als auch Hunde, Katzen und andere nützliche Gartenbewohner wie beispielsweise Igel, Blindschleiche, Kröte oder Maulwurf giftig ist.
Der Wirkstoff Methiocarb ist für Mensch und Tier giftig. Zudem kann es bei unsachgemäßer Anwendung ins Grundwasser gelangen. Schnecken, die dieses Gift aufgenommen haben oder damit in Kontakt gekommen sind, sondern bevor sie verenden, große Mengen vergifteten Schleim ab, welcher dann auch natürliche Fressfeinde wie Igel, Kröte oder Spitzmaus tötet."

http://www.gartendialog.de/gartenpflege/schaedlinge/silberfische/schneckenkorn-anwenden.html

Das Schneckenkorn mit Metaldehyd ist giftig für alle, die damit in Kontakt kommen! Das heißt auch für die Igel, Katzen, Hunde und Vögel, die die ausgeschleimten Schnecken gerne fressen! Ein Mensch (Kinder) kann durch Aufnahme größerer Mengen auch sterben!

Das mit Eisen III ist nur ein paar Euro teurer aber dafür weitgehend ungiftig - es greift lediglich in den Stoffwechsel der Weichtiere ein!

Nicht sehr giftig,aber es kostet Geld und Spuren davon im Salat,ist ja auch nicht eben toll.Nehme Bier,lasse sich die Schnecken in einer Flasche darin sammeln.Eine ökolisch einwandfreie und profane Lösung.LG

Was möchtest Du wissen?