Wie gehts ein Frauenarzt mit seinen "Gefühlen" um?

Support

Liebe/r Kermit65,

gutefrage.net ist eine Ratgeberplattform. Obige Frage mag sehr wichtig für Dich sein, jedoch welcher Rat ließe sich – so wie sie gestellt ist – darauf geben? Auch ist hier sicher nicht der geeignete Ort für die Frage, weil die angesprochene Zielgruppe nicht unbedingt hier anwesend ist.

Ich möchte Dich bitten dies bei Deinen kommenden Fragen zu beachten.

Wenn Du die Community besser kennen lernen möchtest oder Dich die Meinung der Community interessiert, kannst Du über solche Fragen/Erfahrungen gerne im Forum unter www.gutefrage.net/forum unter der Kategorie "Community" diskutieren.

Viele Grüße

Ben vom gutefrage.net-Support

7 Antworten

Ein Frauenarzt hat eine Vorliebe fürs weibliche Geschlecht. Man kann in jede Richtung Arzt werden...wenn sich ein Mann dann extra für den Frauenarzt entscheidet, will er sein Hobby zum Beruf machen. Ich hab mal meinen Frauenarzt darauf angesprochen. Erst war er ziemlich zögerlich, doch dann hat er zugegeben, das ihn die weibliche Vagina fasziniert und er davon ständig eine Erektion hat. Die Faszination war für ihm, das sich Frauen freiwillig einen männlichen Frauenarzt ausliefern, aber im Leben außerhalb der Praxis um jede Frau kämpfen muss ohne Ende.

Hm, machst du deinen Beruf nur, wenn es dort schöne Menschen gibt? Ich denke, Frauenarzt wird man, weil man Interesse an der weiblichen Natur hat, wie das alles funktioniert, mitzuverfolgen, wie neues Leben in der Frau entsteht, ect. Jede Frau ist für sich anders gebaut (also innerlich). Ich finde den Beruf schon sehr interessant. Und ganz ehrlich, ein Arzt schaut der Frau nicht direkt zwischen die Beine, sondern hauptsächlich auf den Bildschirm vom Ultraschall und schaut, wie das Gewebe da aussieht, ob Zysten, Entzündungen oder Anomalien vorliegen. Das ist höchst interessant!

Was für Gefühle? Das ist sein Job. Oder wirst Du von einer Ärztin angemacht?

sie meinte den ständer des mannes

0
@badewasser

Das hatte ich mir schon gedacht. Allerdings, warum sollte er einen Ständer bekommen, wenn er seinen Job macht? Mich törnen nackte Männer überhaupt nicht an. Ich mag eher die gut gekleideten...

0

Hilfe! Seit 3 Wochen brennen in der Scheide!

Ich hab seit 3 Wochen ein sehr stark brennendes Gefühl in der Vagina und nachts ist es so schlimm das ich einfach nicht schlafen kann .. Ich war beim Frauenarzt der ist erst von einen Pilz ausgegangen und ohne mich zu untersuchen gab er mir ne salbe gegen Pilz und Zäpfchen die aber nix gebracht haben . Daraufhin bin ich Dan wieder zum Frauenarzt der Dan erst ne Untersuchung gemacht und Dan fest gestellt hat das es garkein Pilz ist . Auch in meinem Urin war nichts zu sehn .. Der Arzt war auch ahnungslos wovon das sein könnte den alles scheint in bester Ordnung zu sein .. Aber das brennende Gefühl geht einfach nicht weg und es hört nicht auf . Am Tag kan man es noch irgendwie aushalten aber in der Nacht ist es einfach furchtbar . Ich war Dan vorgestern noch beim Urologen und der hat mein Urin auch untersucht und leider auch nix gefunden . Habe aber trotzdem ein Antibiotikum gegen Bakterien bekommen das ich zu zeit nehme aber bis jetzt ist noch keine Besserung eingetreten . War Dan heute noch mal beim Frauenarzt und der hat meine Gebärmutter untersucht und er meinte das auch damit alles in Ordnung ist und er selten so eine gesunde Gebärmutter gesehn hat . Ist ja alles schön und gut und freut mich dich auf der einen Seite aber auf der anderen Seite will ich doch endlich wissen wovon das kommt es ist wirklich schlimm und fühlt sich so an als wenn ich vergewaltigt wurde oder wie wenn man mir ne chillischote rein gerieben hätte dabei ist nix gewesen der Schmerz oder das Brennen sag ich mal kam einfach von heut auf morgen und mein letzter Geschlechtsverkehr ist 8 Monate her . Es brennt nicht nur in der Scheide es brennt auch bis zum After ? Hatte jemand schon mal sowas gehabt ? Ich bin so verzweifelt ich weiß nicht wovon das kommt und die Ärzte auch nicht genau ? Könnten das vielleicht parasiten sein ? Die sieht man ja nicht im Urin und im Blut ? Oder hat jemand vielleicht ne andere Idee ? Mache mir sehr große sorgen :-(

...zur Frage

Extrem starker & stark riechender Ausfluss - Ursache?

Hi w17.

Ich habe ein Problem, und zwar folgendes ...

Mir ist es echt unangenehm so etwas zu schreiben, aber ich weiß nicht mehr weiter.

Ich habe teilweise so starken Ausfluss, dass ich mir noch zu einer Slipeinlage dazu 3 Lagen Klopapier mehrmals täglich neu in meine Unterhose reinlege, dass es nicht durchgeht.

Dazu kommt noch, dass ich den Geruch meines Ausfluss' sogar im sitzen & stehen (wenn ich angezogen bin) riechen kann. Er stinkt ja nicht, hat auch keine komische Farbe ... Er rieht süßlich & ist weiß bis durchsichtig.

Mich nervt das schon so sehr da ich z.B. auch versuche so viel Abstand wie nur möglich zu meinen Arbeitskollegen zu halten, dass sie es nicht riechen ... Ich schäme mich irgendwie voll.

Das ist doch nicht normal oder?
Ich war aber erst im Februar bei meinem Frauenarzt, da hat noch alles gepasst ...

Noch zur Info: Ich habe schon meine Tage (seit 2 Jahren ca.), verwende Tampons, nehme die Pille seit ca. einem halben Jahr & habe 3-5 Mal in der Woche Sex, ich pflege mich auch genügend - gehe jeden Tag duschen.

Danke im Voraus!

...zur Frage

Chlamydien: Symptome treten nach Antibiotika erneut auf. Was tun?

Bei mir wurden nach langem Suchen, was die Ursache für meine Beschwerden sein könnte Chlamydien festgestellt. Die müsste ich jetzt ungefähr ein, wenn nicht zwei Jahre haben. Ich und mein Freund haben dann Antibiotika bekommen. Das ganze kam mir komisch vor, weil wir einmalig 2 Tabletten auf einmal nehmen sollten. Wir hatten dann natürlich wegen dem Pingpong Effekt 3 Wochen keinen sexuellen Kontakt. Nun nach 4 Wochen habe ich wieder Schmierblutungen (die habe ich sonst nie, ich nehme die Pille) & , Juckreiz und auch Schmerzen. Ich bin total aufgelöst, denn ich weiß, dass eine unbehandelte Chlamydieninfektion zur Unfruchtbarkeit führen kann. Nun hat mein Frauenarzt heute zu und ich müsste ja auch einen Morgenurintest abgeben. Kann es sein, dass ich die Chlamydien wieder oder immer noch habe? Wie ist das zu erklären und besteht überhaupt eine Möglichkeit auf Heilung? Wieso hat das Antibiotikum nicht gewirkt? Müssen wir jetzt wieder 4 Wochen auf sexuellen Kontakt verzichten? Besteht die Möglichkeit, dass ich nun unfruchtbar bin? Ich bin total wütend und frustriert. Das kann doch gar nicht sein!!!

Vielen Dank für die Antworten.

...zur Frage

Pille Danach, Periode, Blasenentzündung, und nun?

Nachdem das Kondom geplatzt ist, musste ich die Pille danach nehmen. Nach dem Geschlechtsverkehr (ca. 1 Std. später) habe ich meine Tage bekommen ( es schwankt immer zwischen 1-2 Tagen ). Innerlich war ich ein bisschen wund. 

Am nächsten Morgen (bevor ich die Pille danach eingenommen habe) habe ich mich kurz auf einen kalten Stuhl gesetzt und nun muss ich öfters aufs WC rennen. Manchmal muss ich gar nicht so oft aufs WC und an manchen Tagen schon. (Diese Anzeichen habe ich seit 3 Tagen)

Ich trinke ziemlich viel Wasser, Tee und Cranberry-Saft. 

Ist das nun eine Blasenentzündung oder sind das die Auswirkungen der Pille danach? Meine Periode habe ich auch noch...allerdings nicht so stark, da sich durch die Einnahme der PD der Zyklus verschoben hat. 

Btw: Vor ca. 11 Tagen hat mich eine Zecke gebissen, aber die Stelle ist nicht rot. 

Mein Partner hat einen negativen HIV Test. Somit hat er keine Krankheiten. 

Ich bedanke mich im Voraus!!!

Grüße 

...zur Frage

Angst vorm Frauenarzt wegen übergewicht?

Ich bin 14 und auch ziemlich übergewichtig. Ich würde gerne die Pille nehmen weil ich meine Periode immer sehr stark habe. Nun muss man dafür ja sicherlich auf den Stuhl, und davor habe ich Angst weil ich zwischen den Beinen sehr dick bin und ich Angst habe dass sich der Arzt voll ekelt. So generell Angst untersucht zu werden habe ich nicht weil das ist ja sein job und der sieht sowas ja täglich aber weil ich so dick bin habe ich ziemlich Angst. Kennt da jemand meine Angst eventuell und was kann ich machen damit ich diese Angst nicht mehr habe.

...zur Frage

Warum fühlt man seelische Schmerzen körperlich?

Wahrscheinlich hatte jeder von euch schon einmal Liebeskummer, wurde verlassen oder hat einen geliebten Menschen verloren... Aber wie kommt es das einem diese Gefühle körperlich weh tun können?

Die Schmerzen kommen ja tatsächlich aus der Brustgegend, es fühlt sich ein bischen so an als würde irgend etwas das Herz zusammendrücken. Aber das Herz ist doch nur ein normaler Muskel, wie kann der durch Gefühle beeinflusst werden? Oder ist das nur "Einbildung", also die Schmerzen entstehen im Kopf und man glaubt nur das sie in der Brust sind?

Vor kurzem ist mein Vater gestorben, der mir sehr nahe stand. Ich kann mir vorstellen wieso man weint, aber woher diese körperlichen Schmerzen kommen die man fühlt, kann ich mir nicht erklären. Mir geht es richtig schlecht, auch noch Wochen danach. Mir ist dauernd schlecht und ich fühle mich ein bischen wie die "Alien" Hauptdarstellerin Sigourney Weaver der ein Monster aus der Brust herausbricht...

Wie kann das sein? Ich hab ja keine pysischen Verletzungen... ich dachte immer Schmerzen entstehen durch die Verletzung von Nerven bei einer Wunde. Aber davon kann bei Gefühlen keine Rede sein.

Weiß jemand woher das kommt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?