Wie gefährlich ist ein Luftgewehr?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Eine Waffe ist immer nur dann gefährlich, wenn damit falsch umgegangen wird.

Schießsport gehört zu den sichersten Sportarten überhaupt.

Beim Skisport sterben dagegen jedes Jahr 120 Menschen allein in Österreich.

Wenn du Befürchtungen bezüglich deiner Sicherheit hast, sprich mit deinem Nachbarn, denn nur sprechenden Menschen kann geholfen werden.

Er kann Dir zeigen welche Sicherheitsmaßnahmen er ergriffen hat um niemanden zu gefährden. Vor allem kannst Du Dir dann selbst ein Bild machen wie "vernünftig" der Nachbar mit Waffen umgeht.

Sollte es sich bei deinem Nachbarn allerdings um einen verantwortungslosen "Waffennarren" handeln, hilft dir das Ordnungsamt oder die Polizei gerne weiter.

Nur mach bitte nicht unnötig dem Nachbarn seinen Sport kaputt.

Gruß Jake

PS: mit einem legalem 7,5 J Luftgewehr kann man auch Hunde und Katzen tödlich verletzen, auch wenn das zum Glück nicht allzu oft vorkommt.

Meist bleiben es bei mittelschweren bis schweren Verletzungen der Tiere.

Kein vernünftiger Mensch wird aber auf Haustiere schießen und auch nicht auf andere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst ihm nicht nachweisen können, dass dadurch eine Gefahr entsteht wenn er sich an die gesetzlichen Vorschriften hält (Kugel kann das Gründstück nicht verlassen), tut es dann ja nicht. Lass andere doch ihren Spaß haben, was stört dich daran? Bevor du versuchen solltest ihn anzuschwärzen, rede doch erstmal mit ihm, scheint ja ein Nachbar zu sein.

Ich denke eine Katze wird man mit einem Luftgewehr schon töten können, einen Hund eher weniger, aber warum sollte er das tun? Ich denke jemand, der sowas vorhätte, wäre nicht so blöd, dass in seiner Nachbarschaft zu tun wo er schon mehrmals mit dem Luftgewehr gesehen wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange der Schütze gewährleisten kann, dass die Projektile sein Grundstück nicht verlassen, solange darf er das. Eine tödliche Verletzung von Hunden oder Katzen ist nahezu ausgeschlossen, ebenso wie bei Menschen. Schlimme Verletzungen können eigentlich nur auftreten, wenn ein Auge getroffen wird. Allerdings ist das Schießen auf ein Tier verboten und würde entsprechend bestraft und selbst das unabsichtliche Treffen eines Menschen würde wohl erhebliche rechtliche Folgen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

hingegen der Aussage, das man mit einem Schuss in die Schläfe jemanden töten kann, kann man mit einem Luftgewehr niemanden wirklich töten. In Deutschland haben die Luftgewehre maximal 7,5 Joule. Es gab mal Tests bezüglich der Energie, das Ergebnis war das man mit 7,5 Joule niemanden umbringen kann, vermutlich auch nicht mit noch etwas mehr.

Hund und Katze will ich mal nicht wild rum spekulieren, ich schließe hier jedoch nicht aus das es tödlich sein kann. Bei Menschen kann es Steckschüsse geben, die unter die Haut gehen. Das Auge wäre im schlimmsten Fall weg, operiert werden müsste es auch bei einem Treffer. Ein Mensch müsste bei einem Treffer aber zu mindestens zum Arzt, wenn das Geschoss unter die Haut geht. 

Aber zu dem Schießen: Erlaubt ist es nur auf befriedetem Besitztum, sprich einem abgesperrten Gelände aus dem keine Kugeln rauskommen  und so andere treffen können. Aber wo liegt bei dir das Problem? Wenn der Schütze schon über 18 ist und nicht gerade geisteskrank, wird er nicht auf Hunde oder Katzen schießen. Was willst du dagegen tun, es ist eine billige und bei dem richtigen Gelände eine legale Möglichkeit, Schießsport auszuüben. Gefährlich ist es in dem Fall natürlich schon, aber bei einem verantwortungsvollen Schützen nicht mehr als wenn Autos in einer Spielstraße fahren.

Gruß Bloodmoon 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Prinzipiell kann man mit jeder Waffe Töten.

Auf Kurze Distanz verfügt eine Kugel aus einem Luftgewehr immernoch über eine hohe Energie, entsprechend kann ein Treffer zu schweren Verletzungen führen. Ein sachgemäßer Umgang mit der Waffe ist daher Vorraussetzung.

Allerdings steht es jedem frei auf seinem Grundstück mit einem Luftgewehr zu schießen, vorrausgesetzt es werden Vorkehrungen getroffen, dass keine Kugel unbeabsichtigt einen Menschen gefährdet.

Vorgehen dagegen ist schwierig, da die Sicherheitsmaßnahmen leicht zu bewerkstelligen sind und entsprechend würden Ordnungshüter den Gebrauch der Waffe weiterhin erlauben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du einen Schuss vom Luftgewehr ins Auge bekommst, dürfte das Auge das wohl nicht überstehen. Wenn Du ihm nachweisen kannst, dass er nach außerhalb seines Grundstücks schießt, wird er Ärger bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz ehrlich, hast du schon einmal mit einem Sportbogen oder einer Armbrust geschossen?!? Die Dinger sind weitaus gefährlicher als jedes Luftgewehr. Also laß ihm doch seinen Spaß, solange das Schießen nicht dem Zweck dient, Tiere zu jagen bzw. zu töten. Denn das ist nämlich strafbar. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?