Wie funktioniert das mit dem erhöhen und erniedrigen musik dur?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich selbst spiele Klavier und das Bild der Klaviertastatur hat mir bei dem Thema sehr geholfen. Such dir mal eine raus und ich versuche mal so gut ich kann es zu erklären.

Grundsätzlich gilt für die Notation: Erhöht = ein Kreuz, Gesenkt = b

Jetzt zur Technik:

Also, von jeder weißen zur nächsten schwarzen Taste ist ein Halbtonschritt. Mit ausnahme von e und f und h und c, das sind selbst Halbtonschritte. Jetzt kannst du einfach zählen. Nehmen wir erst einmal die C-Dur Tonleiter. Du hast C,D,E, dazwischen ist jeweils eine schwarze Taste, die Halbtonschritte. Das heißt, von C zu D ist ein Ganztonschritt und von D zu E natürlich auch. Jetzt kommt f. Wie schon erklärt ist das ein Halbtonschritt. Also, 123 Ganztonschritte und f ist der 4. Ton und ein Halbtonschritt.

Jetzt geht es weiter mit g,a,h (Töne 5,6 und 7, weil schwarze Tasten dazwischen, Ganztonschritt) und dann kommt c. Auch schon erwähnt, h und c ist ein Halbtonschritt, weil keine schwarze Taste dazwischen ist. 

Nehmen wir jetzt dein Beispiel D-Dur. Jetzt musst du zählen. D ist Ton 1. E ist Ton 2. Jetzt kommt F, aber der Halbton ist "zu früh", weil er, wie du gesagt hast, zwischen 3 und 4 sein muss. Also musst du das f erhöhen, daraus wird ein fis. Somit bist du 2 Halbtonschritte gegangen, also einen ganzen. Jetzt kannst du einfach weiter auf g gehen, denn jetzt brauchst du ja wieder deinen Halbtonschritt. Dann gehst du einfach weiter zu g und a, das sind ja wieder Ganztonschritte, weil eine schwarze Taste dazwischen ist. Nun haben wir aber wieder das Problem, dass h und c nur ein Halbtonschritt sind und kein Ganztonschritt, also müssen wir das c erhöhen zu cis. Jetzt brauchst du deinen Halbtonschritt, also gehst du wieder zu d und fertig ist deine Tonleiter.

jetzt g-dur. g,a,h (1,2,3, Ganztonschritt), c (4, Halbtonschritt), d,e (5,6, Ganztonschritte). Zu f wäre nur ein Halbtonschritt, also erhöhen - fis, das ist Ton 7. Und dann der Halbtonschritt zu g, Ton 8.

Ich hoffe, ich konnte dir das Prinzip in etwa vor Augen führen, ich weiß, ich bin nicht die beste im Erklären. Sollte es dir helfen, mal dir in der Arbeit eine Klaviertastatur auf oder frag deinen Lehrer, ob du eine ausgedruckte benutzen darfst. Es ist ja nicht gespickt, nur eine kleine Hilfe, wie eine Nebenrechnung in Mathe. :)

LG, ich hoffe, ich konnte dir helfen und viel Glück morgen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du sagen wir Mal von g anfängst, dann schreibst du zunächst alle Töne der Reihenfolge auf von g bis g.

Danach zählst du jeden einzelnen Ton ab.

Zwischen der 3. Und 4. Stufe und der 7. Und 8. Stufe muss ein habllbtonschritt sein. Nun musst du einfach nur die Töne entweder erhöhen,mit einem Kreuz, oder erniedrigen, mit einem b.

Du musst einfach nur die Halbtonschritte zählen.

Eine andere Variante ist, du lernst den Quintenzirkel.

Dann weißt du immer welche Vorzeichen es gibt.

Viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zwergenfrau1997
29.11.2016, 19:01

Also die dur hab ich ejtzt verstanden also von c bis h.

 

Aber die ganzen werden ja nur erhöht irgendwie?

 

Wann brauch ich dann das erniedrigen also dieses b?

0

Du verschiebst in D einfach. 

defgahcd 

Von f zu g ist ein Ganzton, also wird auf f ein f#. Dasselbe von c zu d ist auch n Ganzton, also wird es zum c#

Ich würd dir raten die Moll-Durpartner zu lernen. Ton 1 und 6 sind ein Paar, 2 und 4, und 3 und 5

Allgemein hast du 12 Paare.

Ca, Dh, Ec#, Fd, Ge, Af#, Hg#, Bg   

einfach 3 HT runter C-3=a, D-3=h

Oder du erkennst, dass die Quinte plus 2 der Mollpartner ist: ceg+2 cea...vorne ran...ace=Amoll. Die restlichen Paare lassen sich ableiten...Eb und cmoll ist ja sehr ähnlich wie E und c#, halt alles -1 HT

Und so kannst die Tonleitern einfacher bilden. In D dur gibt es kein fmoll, da fmoll mit Ab ein Paar ist. 

Wenn du in Edur bist und schreibst erstmal alles ohne Verschiebung auf. Dann gehst du von Ton 1, 4 und 5, welche Dur sind und addest die Mollpartner.

efgahcd ...E und c# Ton 1 und 6..partners for life...A mit f# und H mit g#

Ton 1,4,5 sind Dur, Ton 2, 3, und 6 Moll

Vom 7. Ton zum 8. ist halt immer ein HT..e-1=d#

Jedes Paar kann in 3 Tonarten vorkommen. C ist auf der 1 in Cdur, auf der 4 in Gdur und auf der 5 in Fdur. 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe die frage nicht ich weiss nicht ob du die abstaende (sekunde....) meinst oder die toene wenn du die toene meinst habe ich hier alle dur und molltonarten fuer dich:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?