Wie funktionieren Wasserkraftwerke im Winter?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich habe das in Finnland erlebt. Dort war ein Wasserkraftwerk an einem großem Fluss (ca. 250 m breit!). Der Fluss war komplett zugefroren, es lag Schnee drauf und man konnte drauf gehen, Ski fahren und die Leute sind mit dem Schneemobil drauf gefahren. Am Wasserkraftwerk haben die einfach das Wasser von unterm Eis genommen (der Fluss friert natürlich nicht bis zum Grund) und auf der anderen Seite auf das Eis geworfen. Dadurch wird natürlich das Eis in der Nähe des Kraftwerks unsicher bzw. es steht flüssiges Wasser drauf. Aber es geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das wasser ist nicht zugefroren, da sich wasserwerke meist in wärmeren gebieten der erde befinden. Selbst wenn das wasser gefrohren wäre, wäre das nur eine dünne schicht auf der oberfläche und darunter wäre immernoch genug wasser um das kraftwerk anzutreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fließendes Wasser gefriert selten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Kraftwerke sind ja an Flüssen und fließende Gewässer frieren nicht so schnell zu.

Selbst wenn die "oben" etwas eingefroren sind, darunter fließt trotzdem noch Wasser weiter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meinst Du die kleinen die man immer wieder in der Schweiz findet? Oder die großen mit Stausee dahinter?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?