Wie formuliere ichd as in meinem Bewerbungsschreiben?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde eine ganz normale Bewerbung schreiben. Der Betrieb weiß ja schon um deine Kündigung, das muss nicht unbedingt direkt ins Anschreiben. Du könntest in deinem Anschreiben auf das Telefonat verweisen. Gleich eine fertige Bewerbung mitbringen macht einen sehr guten Eindruck! Mach das ruhig, zeig sie der Berufsberaterin. Vielleicht hat sie noch Verbesserungsvorschläge. Viel Glück!

danke für die antworten. :) habe jetzt eine bewerbung verfasst, vllt könntet ihr mal gucken, ob alles so stimmt, bzw. wa sihr besser machen würdet. danke im vorraus

Sehr geehrter Herr Herbst,

bezüglich ihres Telefonates mit der Handwerkskammer Leipzig am 2. November 2009 bewerbe ich mich bei Ihnen für eine zehnmonatige Einstiegsqualifizierung als Fotografin.

Die Fotografie ist ein Hobby, das mich schon lange begleitet und das ich nachdem professionell fortführen möchte. Ich habe bislang sowohl mit einer Spiegelreflexkamera als auch mit einer digitalen Kamera fotografiert und selbst am PC bearbeitet. Im Laufe der Zeit habe ich mir vielen Bildbearbeitungsprogrammen experimentiert und finde mich in den verschiedensten Programmen schnell ein.

Das notwenige Einfühlungsvermögen, gute Umgangsformen und Kontaktfreudigkeit, Diskretion und Kundenorientierung bringe ich genauso mit wie Kreativität, Verantwortungsbewusstsein, Sorgfalt und Einsatzbereitschaft. Daneben zeichnen mich eine hohe Lernbereitschaft und Kritikfähigkeit aus. In meiner bisherigen Ausbildungszeit konnte ich auch schon einiges lernen, und bin gewillt dieses Wissen um einiges zu erweitern.

Anbei lege ich eine CD-R mit Fotos aus verschiedenen Bereichen, um Ihnen verschiedene Facetten und Bearbeitungsansätze zeigen zu können, wobei mir natürlich bewusst ist, dass noch ein langer Weg vor mir liegt.

Mit freundlichen Grüßen,

Isabel Becker

Du hast doch eine Berufsberaterin beim Arbeitsamt. Die kann dir bei dem Problem mit Sicherheit besser weiterhelfen als wir alle.

Angst keine Ausbildung als Krankenpfleger zu bekommen?

Hallo

Ich mache dieses Jahr mein Abitur und habe mich für eine Ausbildung als Krankenpfleger beworben. Ich habe mich bei allen suchenden Krankenhäusern in der " Nähe " beworben und habe 3 von 5 Einladungen zu einem Bewerbungsgespräch. Mein erstes hatte ich letzte Woche.. Dies war mein erstes überhaupt aber ich finde dafür das ich sehr schüchtern bin habe ich mich gut geschlagen.. Jedoch habe ich ein nicht so gutes Gefühl, da die 4 die mich befragt haben ( ich habe mit 1-2 gerechnet) total unhöflich waren und teilweise die fragen nur noch doppelt und dreifach gestellt haben und teilweise versuchten mich zu anderen berufen zu raten..( " wie wäre es denn mit altenPfleger/ wäre Kindergärtner nix für dich ? ") eine Rückmeldung habe ich noch nicht aber nach all dem vermute ich eine Absage..

Nun steht mein nächstes bewerbungsgespräch Donnerstag an .. Leider bin ich jetzt schon total verunsichert wegen dem letzten Gespräch.. Zudem wurde heute bei der Infoveranstaltung gesagt dass "nur" 125 von 400 eine Zusage bekommen würden.. Und da ich relativ schüchtern bin frage ich mich wieso gerade ich genommen werden sollte..

Nun habe ich Angst und frage mich was ich denn machen soll wenn ich keine Ausbildung bekomme.. Also wenn alle 3 mir absagen.. Ich bin mir sicher dass es dieser Beruf sein muss und keine Alternative und ein freiwilliges soziales Jahr kommt auch nicht in Frage, da ich gerne selbstständiger werden möchte und so schnell es geht ausziehen möchte wozu ich aber auch einen festen Gehalt brauche..

Wie kann ich es schaffen gut beim Bewerbungsgespräch dazustehen? Und was soll ich machen wenn mich keiner nimmt ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?