Wie erkenne ich ob eine Fragestellung einseitig/zweiseitig ist/Statistik?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei zweiseitigen Tests wird lediglich gefragt, ob es eine Veränderung gibt und bei einseitigen Tests ob sich das Ergebnis verringert oder vermehrt hat. 

Ergänzung zu untergrund95:

Das ist manchmal Interpretation der Aufgabenstellung. Ich kenne durchaus Aufgabenstellungen, bei denen alle drei Varianten sinnvoll sind, je nach dem, aus welchem (subjektiven?) Blickwinkel heraus man sie betrachtet.

Dann heißt es, sich (begründet/zufällig) für eine Variante zu entscheiden.

Häufig erkennst du den einseitigen Test an Worten wie "mindestens" oder "höchstens". Zum Beispiel wenn ein Eierverkäufer behauptet, dass höchstens 5 % seiner Eier faul sind.

Im zweiseitigen Test wird lediglich geschaut, ob der wahre Parameter vom vermuteten Parameter abweicht - egal in welcher Richtung.

Ein Beispiel:

Die Abstinenzler sagen: "Wein ist gesundheitsschädigend." Die Winzer sagen: "Wein ist gesund."

Du willst nun ermitteln, ob die Weintrinker länger leben als die Abstinenzler oder nicht. Das ist eine einseitige Fragestellung.

Unter den Winzern gibt es das geflügelte Wort über die Weinkonsumenten: "Stirbt einer von den Jungen, so sagt man: 'Der hat sich totgetrunken.' Stirbt aber einer von den Alten, so sagt man: 'Den hat der Wein erhalten.'"

Du willst ermitteln, ob Weintrinker länger oder kürzer leben als Abstinenzler. Das ist eine zweiseitige Fragestellung.

Was möchtest Du wissen?