Wie entsteht der Subtropische Hochdruckgürtel?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Durch die starke Erwärmung in den Tropen steigt die Luft dort auf (ITC). In der Höhe fließt sie polwärts, und wird dabei durch die Erdrotation abgelenkt. Irgendwann muss die Luft auch wieder herunter. Das ist in der Nähe der Wendekreise der Fall. Dort liegen die subtropischen Hochdruckgebiete.

Aber die Hochdruckgebiete wollen doch die Tiefs ausgleichen, wenn ich mich nicht irre. Dann müsste doch die Polarluft zur ITC strömen und auf dem Weg dorthin absinken?

0
@SilverStone999

Wenn die Erde nicht rotieren würde,  würde die Luft in der Höhe bis zum Pol fließen, und dort erst absinken. Da die Luft aber durch die Erddrehung Richtung Norden nach rechts, Richtung Süden nach links abgelenkt wird, "schafft" sie es nur bis zu den Wendekreisen.

0

Wenn du dir eine Grafik der Planetaren Zirkulation anschaust, siehst du wie an einigen Stellen Luft normalerweise aufsteigt, und dann Polwaerts oder Richtung Aequator abfliesst. Das ist der (Luft-)Massentransport/Zufluss. 

Wo Luft aufsteigt, hat man eher ein Tiefdruckgebiet (Bodentief), waehrend die Bereiche, in denen die dann abgekuehlte Luft absinkt zu einem Bodenhoch (Hochdruckgebiet) fuehrt.

Ich hoffe, das hilft dir zumindest fuer den Anfang ;-)

Was möchtest Du wissen?