Wie breit müssen Fugen beim Verfliesen sein?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo! Also Die Fugenbreite richtet sich nach eigenem Geschmack und der Fliese. Definition: Die Fuge ist dazu da um Maßtolleranzen der Fliese Aufzunehmen. Das Heißt wenn Fliesen genau maßig sind wie bei kalibrierten Fliesen kann ohne Fuge gearbeitet werden (wenn es gefällt) Bei großen Maßtolleranzen muß die Fuge größer ausfallen. Aber das ist erfahrungssache. Und die Fliesenkreuze ist zwar eine Hilfe für den Laien aber der Profi würde sowas nie nehmen. Weil wie in der Definition geschrieben die Fuge die tolleranzen aufnehmen soll, wie soll die Fuge tolleranzen aufnehemen wenn die Fuge durch das Fugenkreuz eine einheitliche breite vorgeschrieben ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Carlus! Die Fugenbreite kann zwischen 2 und 20 mm variieren und ist von der jeweiligen Größe der Fliese und deren Material abhängig. Für ein Fliese, die beispielsweise eine Kantenlänge von 600 mm hat, solltest Du eine Fugenbreite nehmen, die 4 mm nicht überschreitet. Dabei sollte man bei der Wahl der Breite jedoch immer bedenken, dass sie auch die Aufgabe hat, unterschiedliche Spannungen durch Belastungen auszugleichen oder abzufangen. Damit wird unter Anderem vermieden, dass sich auf lange Sicht Risse auf den Fliesen bilden.

Fliesen aus Naturstein sind jedoch eine andere Sache: hier solltest Du darauf achten, eine Fugenbreite von 4 mm nicht zu überschreiten (egal, ob Du sie auf der Wand oder am Boden verlegst - denke an die eben beschriebene Pufferfunktion). Dafür gibt es auch einen Grund: Die Fugen müssen schnell trocknen, damit keine Feuchtigkeit eindringt. Genaues Arbeiten ist hier also ein Muss, um eine anständige Versiegelung zu erreichen.

So, das war es erst mal auf die Schnelle. Wenn Du Dich genauer informieren willst, dann schau Dich einfach mal hier (http://www.fliesenleger.net/fugenbreite-20113535) um, wo Du genauere Infos über die Materialien, die Arbeit und die Kosten eines solchen Projektes bekommst. Bis dann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo zusammen, mich bringt der Tipp "Es ist vom Geschmack abhängig" leider nicht weiter. Will mein ganzes Bad neu mit Fliesen verlegen und bräuchte Richtwerte für den Boden und für die Wand. Kann mir jemand einen Tipp dazu geben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Fliesengröße wird in etwa die Fugenbreite bestimmen und natürlich deine Empfindung für "Schönheit". Manchmal werden Boden - oder auch Wandfliesen "knirsch" verlegt, das heißt direkt aneinander. Also reine Geschmackssache.

M.W. gibt es dafür noch keine Europa-Norm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf die Grösse der Fliesen an. Meist 2mm bei kleinen und bis 5mm für grosse Fliesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das definiert das Fugenkreuz aus Kunststoff, das man dazwischen legt. Siehe Baumarkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DonRamon
11.10.2011, 13:42

Und welche nimmt er da? 3mm, 5mm, oder welches?? ;-))

0

kommt darauf an wie breit du sie haben möchtest... zwischen 2 und 10mm ist alles drin...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?