Wie bestrafe ich Menschen die mich immer wieder enttäuschen und hintergehen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mir geht es auch so :) Aber ich rate dir eins. Rache nützt nichts lass es einfach. Freunde brauchst du nicht aber rede mit deiner Familie die brauchst du aufjedenfall. Ansonsten chill einfach und habe weiterhin Geduld alles wird gut

:)

Ich habe keine Freunde und eine Familie die mich nicht will 

0
@Fixyou

Guck mal Es gibt's keine Familie vorallem  Eltern die ihr Kind nicht wollen. Du musst anscheinend etwas an dir ändern und etwas deine Familie die müssen dich auch  verstehen 

0

Von einer Bestrafung im Sinne von diesen Personen körperliche Schmerzen zuzufügen rate ich dir ab, viel mehr finde ich das wenn du sie fallen (im Sinne von Kontakt abbrechen) lässt das dass "Bestrafung" genug ist, kann physisch ziemlich weh tun wenn von jetzt auf gleich eine Person den Kontakt abbricht da leere und Ungewissheit bei diesen Personen entsteht woraus diese eventuell zum nach denken angeregt werden und feststellen das dessen Verhalten nicht ok war. 

Du schreibst auch das du auch schlimme Dinge getan hast, schlimm im Sinne von das du wenn beispielsweise diese Dinge an dir ausgeübt worden wären auch den Kontakt abbrechen würdest bzw du diese Person auch so behandeln würdest ? 

Wünsche dir ein schönes Wochenende.

Chris 

versuche dein leben in den griff zu bekommen und nicht das von anderen zu zerstören, rede mit menschen die dich verstehen können darüber. lasse all diese negative energie hinter dir, klingt total kitschig ist aber wahr. denkst du wirklich du wirst glücklich wenn es ihnen plötzlich richtig mies geht? die antwort ist nein.

Ist es falsch reich zu sein oder versuchen reich zu werden?

Ich meine ethisch und moralisch. Ständig hört man das Geld einen verändert und zwar zu einen arroganten herzlosen Menschen. Und ständig hört man Sprüche wie "Man soll sich an den kleinen Dinge des Lebens freuen","Geld macht nicht glücklich","Reiche Menschen leben nicht glücklich" unsw.

Was meint ihr?

...zur Frage

Menschen die einen psychisch runter ziehen?

Hey, es geht um meine Mutter. Sie ist ein Mensch der einem alles schlecht reden kann. Ihre Art und Weise, die ständigen Diskussionen ziehen einen extrem runter. Sie ist selbst nicht besonders glücklich und ist auch ein bisschen alt, sie äußert immer Dinge wie: "am besten wäre es ich würde einfach sterben, dann müsste ich mich nicht mehr rum quälen". Ich weiß nicht genau was für ein Problem sie hat, sie weiß es nichtmal selbst aber sie sieht sich ständig in der Opferrolle. Es ist oft so als sei sie ein Gefühlsvampir und würde mir sämtliche Lebenslust aus meinem Körper entziehen, oft bin ich nach gesprächen mit ihr so belastet das ich mich erstmal hinsetzen muss und runter kommen muss, dabei habe ich eigene Probleme wie zB. die Ausbildungssuche (denn dieses Jahr hat es nicht geklappt), ich habe einen Nebenjob bei dem ich auch immer präsent sein muss und gesundheitlich leide ich unter dem Reizdarmsyndrom was meine komplette Lebensqualität stark herrab setzt.

Dann noch so eine Mutter die einem immer einredet das ihr leben scheise ist und das ihre kinder und ihre familie der Grund dafür sind. Wir haben sie mal gebeten zum Psychologen zu gehen, das will sie nicht, sie ist ja nicht verrückt, wir sind ja das Problem. Dann haben wir ihr vorgeschlagen mal in einen Verein zu gehen, hier gibt es ganz viele Vereine wo auch Rentner dabei sind und wo sie mal Leute kennen lernen könnte. Sie wohnt seit 20 Jahren in einem Dorf und kennt nahezu niemanden, sie schaut immer nur Fern. Aber sie will auch nicht zu einem Verein und zwingen kann man sie auch nicht.

Doch ich weiß nicht was ICH tun soll, denn ich geh an dieser Situation auch kaputt, es kostet einfach soviel kraft ständig dem streit und der frustration gegenüber zu stehen und alles vermiest zu bekommen was man liebt oder mag. Mit ihrer depressiven Art zieht sie mich auch mit nach unten und nimmt mir meinen Lebensmut und ich habe gemerkt das mir abstand von ihr immer ganz gut tut. Ganz einfach weil ich auch mein eigenes Leben leben muss. Kann ich es irgendwie durchsetzen eventuell auszuziehen? Leider ist mein Einkommen zu niedrig ich verdiene etwa 600€ netto. Was kann ich tun?

...zur Frage

Meine Freundin ist von mir schwanger aber kann von ihrem Ex nicht abschließen, was tun?

Hallo ich 18 werde Vater mit meiner Traumfrau, ich liebe sie über alles. Der Ex hat sie immer wieder angeschrieben und so konnte sie nicht abschließen, in einen Jahr war es 6 mal so das sie drüber nachgedacht hat zu ihm zurück zu kehren... ich weiß nicht weiter, nun ist sie schwanger von mir sie wollte es und ich auch. Gestern meinte sie zu mir das sie das nicht kann und dieses Kind nicht will. Sie kann es nicht mehr abtreiben. Aufeinmal beichtet sie mir das sie wieder Kontakt mit den Ex hat und es ihm erzählt hat, sie darauf hin ist nur am weinen weil der Ex es akzeptiert. Ich musste weinen, ich weine nie! Aber es hat mich zu sehr getroffen und sie hat mir dann versprochen das sie ihm blockiert aber heute morgen sehe ich das sie ihn nicht blockiert hat. Sie meinte zu mir das sie ihn geschrieben hatte das ich das nicht will und er es akzeptieren muss aber dann ging sie auf den chat und da steht nur Ey und meine Freundin darauf hin "Namen, bitte" Ich fühle mich verarscht... ich kann nicht mehr, sie macht immer Lehre versprechen aber hält es nicht ein! Sie ist schwanger von mir und schon im 4 Monat und will meine Eltern nicht kennen lernen obwohl meine Eltern sogar darauf bestehen und sich freuen würden Sie kennen zu lernen und sie wissen das sie schwanger ist. Sie ist Christin und ich Muslime aber meine Eltern akzeptieren das weil ich sie liebe. Ich weiß nicht weiter, Schluss machen kann ich auch nicht weil ich sie immer noch über alles liebe und sie mein Kind im Bauch hat... ich bitte euch um Rat

...zur Frage

Warum erwarten religiöse Menschen Toleranz, besitzen aber selbst keine?

Mir ist aufgefallen, das vor allem sehr religiöse Menschen ständig auf unschuldig und friedlich tun, Toleranz VERLANGEN, aber selbst keine zeigen.

Ich komme selbst aus einer sehr religiösen (muslimischen) Familie, ich achte kaum auf das was ich anziehe (bin freizügig, werde deshalb sehr kritisiert von meiner Familie), ich toleriere und respektiere jeden auf dieser Erde das äußere ich auch (zB homosexuelle Menschen) ...

Wenn ich das einmal erwähne, dass ich gegen solche Menschen nichts habe, wird mein Verhalten als falsch angesehen und mir wird wieder mal erzählt was in dem 'heiligen' Buch über solch 'abscheuliche' Menschen steht .....

Das gilt aber nicht nur für Muslimas, auch Christen und Juden die ihre Religion richtig ausleben, sind total gegen solche Dinge, erwarten aber selbst Toleranz bis zum geht nicht mehr, weil deren Religion und sie selbst ja so heilig und friedlich sind ....

Aber wo ist die Logik der Menschen? Wieso geben die selbst keine Toleranz zurück..?

...zur Frage

Würdet ihr euer eigenes Fleisch und Blut anzeigen?

Würdet ihr wenn eure/euer Schwester/Bruder Mutter/Vater was schlimmes oder kriminelles getan hätte, zur Anzeige bringen?

Ich weiß nicht also ich könnte das nicht.

Klar Verbrechen sind immer schlimm, und gehören auch bestraft, aber wenn es in der eigenen Familie passiert oder ist, dann steckt man doch irgendwie in einer Zwickmühle oder?

Weil das eigene Fleisch und Blut anzuzeigen, oder zu verraten, finde ich schon sehr hinterhältig und schlimm.

Also wenn man den eigenen Bruder/Schwester Mutter/Vater anzeigt oder verrät. Das finde ich so schlimm.

Also ich könnte und würde nie meine Familie verraten, oder anzeigen. Nicht falsch verstehen, wir sind nicht kriminell, und wir haben auch nichts angestellt, es ist nur eine Frage, ist mir so durch den Kopf gegangen grad, wie ihr das seht, und meine Meinung, ich wäre nie so respektlos und ehrenlos und würde mein eigenes Fleisch und Blut anzeigen oder verraten.

Fremde Menschen ok kann man drüber streiten ob man ihn/sie anzeigt aus welchen Gründen auch immer, aber das eigene Fleisch und Blut? Niemals.

Wie denkt ihr darüber?

...zur Frage

Beste Freundin hängt mit Erzfeinden ab?

Ich weiß nicht weiter. Auf der Arbeit habe ich mich mit jemandem angefreundet und nach einer Zeit nannte sie mich Ihre beste Freundin. Wir haben viel zusammen gemacht, nur leider wurde ich gekündigt und habe jetzt eine neue Arbeitsstelle. Deshalb haben wir uns jetzt nach Monaten nur nochmal 2x gesehen, aber ich habe auch nicht wirklich das Bedürfnis sie sehen zu wollen. Es ist viel passiert, aber sie denkt ich verhalte mich ihr gegenüber falsch und fühlt sich durch alle anderen bestätigt. Ich wurde aus dem alten Betrieb rausgemobbt und sie hat gesehen wie ich dort behandelt wurde, aber jetzt erzählen alle irgendwelche Gerüchte über mich und sie glaubt das alles. Und es wird erzählt das mein Mann mit irgendeiner von dort Kontakt hätte und über mich reden würde, was er mir gegenüber aber verneint und ich glaube ihm auch. Ich denke das sie mich weiter belästigen möchten auch außerhalb des Betriebs, aber ich weiß nicht wieso und ich möchte einfach nur meine Ruhe. Das verletzt mich alles so sehr. Ich habe schon alle blockiert und gelöscht. Außer meine "Beste Freundin" und einen anderen ehemaligen Arbeitskollege, der nun genauso behandelt wird wie ich damals. Meine "Beste Freundin" hat jetzt mit all den Menschen privaten Kontakt die mir meine Zeit dort auf der Arbeit zur Hölle gemacht haben. Ich habe ihr gesagt ich fühle mich verraten, aber sie fühlt sich im Recht da sie zu Hause viel Stress hat und diese Menschen für sie da sind in der schlimmen Zeit. Aber Sie vergisst dabei nicht das es alles geheuchelt ist und nicht ernst gemeint. Sie versteht es nicht, weil sie es nicht selber erfahren hat. Und jetzt hatten wir so einen schlimmen Streit deswegen das wir seit fast einer Woche nicht mehr schreiben. Sie ist auch 6 Jahre jünger als ich und grade erst Volljährig geworden und hat tausend Freunde und eine große Familie und alle mögen sie. Ich bin kein großer Verlust für sie (das denke ich zumindest) , ich habe nur eine Freundin noch hier, durch das öftere umziehen habe ich viel hinter mir lassen müssen. Die eine Hälfte Familie die ich nicht kenne wohnt weit weg und von der anderen sind schon fast alle Tod. Der Verlust meiner Tante hat mich auch in Depressionen gestürzt. Ich denke deswegen fällt es mir schwerer als ihr. Aber ich kann ihr auch nicht verbieten mit den Leuten abzuhängen und mir will ich auch nicht wehtun, wenn ich immer ihre bilder sehe wie sie zusammen etwas unternehmen. Meine "Beste Freundin" und meine Erzfeinde. Was soll ich denn jetzt machen? Ich war noch nie in so einer Situation. Und ich habe ihr schon alles gesagt was mir auf dem Herzen liegt, sie sagt zwar sie versteht es aber damit ist das Problem meinerseits ja nicht behoben. Ich hätte aber auch nicht gedacht das sie da mit den nachher befreundet ist, da sie noch sagte die werden alle sehen was sie davon haben und ich dachte sie sei auf meiner Seite. Ich bin traurig und wütend.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?