wie bereitet man lachsbrötchen zu?

5 Antworten

liebe freunde ,..an dieser stelle möchte ich mit euch mein rezept zum besten Lachsbrötchen der welt teilen :-)

also: ,,ihr braucht,, für 2 personen 1 einBuggette (wenn möglich frisch, mit kleinen lufteinschlüssen), ca 400 gramm lachs (geräuchert oder so wie ihr ihn am liebsten habt, roh ist er auch gut muss aber schnell gegessen werden ,.) , ein kleines packet kräuterbutter (wenn geht selbstgemacht bzhw mit wenig fettgehalt) , frische petersilie , 20 oder wenigger prozentige mayonaise (kleine packung) , eine nicht zu grosse zitrone, ein stück feldgurke (nur für die deko)

ein buttermesser , ein brotmesser , ca eine halbe std geduld ^^ , zwei grosse teller ,eine feine küchen oder zitronenraspel ,im idealfall noch 2 virterln ,,Scheurebe,, oder ein nicht zu blumiger ,,Cuvée,,

Als erstes schneidet man das brot , dabei ist zu beachten das man es nich in einfachen scheiben ( 90 grad) schneidet sondern in einem winkel von ca 45 grad (die spätere auflagefläche vergrössert sich) , zudem sollte es nicht dicker als maximal 2 zentimeter seinschritt 2:

die potenziellen brötchen nicht zu dick aber kontinuierlich mit kräuterbutter bestreichen (hierbei hilft es die kräuterbutter eine std vorher aus dem kühlschrank zu nehmen ? anschliessend die brote leicht ( jaahhh nicht zuviel) salzen und in einer reihe auflegen

nun den lachs in bugette ,,konforme,, grösse zuschneiden , dabei ist wichtig das der lachs das brötchen verdecken muss ,.... er sollte überall ca 5 mm drüberstehen ,... mehr als 2 lagen lachs sind zu vermeiden und er sollte keine gerissenen ränder haben ( diese werden schnell trocken und es sieht nicht so schön aus )

schritt 3

den wein aufmachen

die zitrone waschen und mit einer raspel ein wenig schale auf die brötchen raspeln ( keine schalenstreifen sondern eher sowas wie ,,schalenmouse ,,) 2 fingerspitzchen pro brötchen sollten reichen (nicht draufschmieren sondern mit dem finger aufnehmen und draufschnepfen) , nachdem alle brötchen ,,beschnepft,, sind ,die zitronenschale ,,abfilletieren,,und das fruchtfleisch in scheiben schneiden , anschliessend die scheiben vierteln und ein stück pro brot auf jedes ,,brötchenende,,

schritt 4

deko :mit der mayonaise jeweils einen kleinen schönen klecks neben die zitrone .. danach aus dem gurkenstück (schalenstück) genügend dünne ,,spitzzulaufende,, stäbchen schneiden (ca ein mal ein mm und 7 cm lang) jeweils 2 bis 3 zwischen zitrone und majo platzieren die petersilie kurz mit kaltem wasser abwaschen und jeweils 2 daumengrosse ästchen in die mayo stecken

den rest der zitrone spaarsam über den brötchen auspressen

wer mag kann dieses rezept auch noch mit einer prise pfeffer abrunden

,...das ist natürlich ein zu erweiterndes grundrezept , ich hoffe ich habe euch gut geholfen

alles auf teller verteilen , den wein einschänken und los ^^

ich wünsche euch viel freude mit den besten brötchen der welt

Mahlzeit

Auf keinen Fall Butter. Der Lachs ist schon fettig genug. Nimm lieber etwas Frischkäse für drunter oder Meerettichsahne für oben (als Deko) verteilt.

Jo ist wie schon gesagt ja alles Geschmackssache. Ich würde auch Butter drauftun UND ein bisschen Frischkäse, Pfeffer und leckere Kräuter. Also praktisch: Brot > Butter > Lachs > Pfeffer > Frischkäse > Kräuter :-)

Ein Bisschen Butter drauf. Dann den Lachs und vielleicht noch ein paar Zwiebeln.

Was möchtest Du wissen?