Wie bekomme ich einen mit Haaren verstopften Abfluss wieder frei?

14 Antworten

Meine Tochter und ich haben habe beide sehr lange Haare, da bleibt auch öfter mal einiges im Abfluss hängen. Bisher hat es bei uns immer gereicht, mit einem "Pümpel" kräftig pumpen, solange noch Wasser in der Wanne ist. Dabei den Überlauf mit einem Stoffstück verschließen. Dadurch bewegt sich das Haar-Knäuel. Zum Teil kommt es weiter nach oben und kann mit einer alten Zahnbürste heraus geangelt werden. Der Rest wird so dünn, dass er im Ablauf runter läuft und im Kanal landet. Eventuel etwas Spülmittel in den Ablauf spritzen. Der löst die Seifenreste, die sich in den Haaren festgesetzt haben, auf, dann geht es besser.

Mit der Chemiekeule muß man aber ganz Vorsichtig sein... Wenn die Rohre durch irgendwas (z.B. Poduktionsfehler) angegriffen sind dann kann es Passieren das dass Rohr "bricht" und dann dst du die Bescherung... Lieber 150€ fürn Klemmptner ausgeben als das du hinterher einen Wasserschaden sondergleichen hast...

so oft wird ein "Produktionsfehler" sicher nicht vorkommen, dass ein Rohr brechen kann ;-)

2
@HerrLich

Es war ja auch nur ein Beispiel... Kann ja auch sein das durch die Chemie ne Gummidichtung mit in die dutten geht und dann hat er auch einen Wasserschaden... =;oPpP

0

Hallo, Hubert! Ich hatte solchen Fall noch nicht (man muß ja nicht alles haben), aber einen ähnlichen. Ich würde zunächst mit einer Bürste das schlimmste Zeug vorsichtig Stück für Stück herausfriemeln. Die entsprechende Bürste sieht wie eine sehr dünne Flaschenbürste aus, fühlt sich aber drahtig an. Die starre, spiralförmige Verarbeitung sorgt dafür, daß die Bürste sich nicht verbiegt und daß sie den erfaßten Dreck festhält. Nach dem x. Tauchgang kann man ja immer noch mit Chemie weiter machen. Viel Erfolg und schöne Adventszeit wünscht dirgis

Das war leider schon vor 10 Jahren eingestellt worden, lese es aber erst heute!

Nimm einen Pömpel und lasse damit die Verstopfung entfernen, oder lege Dir eine Metallspirale zu, die in den Abfluss gedreht wird. Das kommt auch gut!

Ich selbst gebe vorbeugend immer mal wieder von Zeit zu Zeit ein Backpulver in den Abfluss, gieße eine Tasse voll Essigessenz dazu und lasse das Ganze länger einwirken. Anschließend lasse ich heißes Wasser durchlaufen. Das entfernt sogar Haarreste!

Unglaublich das 2007 schon 10 Jahre her ist :/

2

Als Fachbetrieb kann ich Ihnen zusichern, dass weder Backpulver oder Essig entsprechende Verstopfungen beseitigen. Wenn überhaupt, kann man schonmal heisses Wasser mit Salz in den Küchenabfluss schütten und das über Nacht einwirken lassen. Dieses Salzwasser löst ggfs. die Verstopfung auf. Hierbei rede ich aber von Verstopfungen im Küchenbereich wo viel Spülmittel oder Fette die Ursachen sind. Salzwasser löst dann dese fette oder Tenside schonmal über Nacht auf. Wenn an der Badewanne (ohne Fliesenzugang) der Abfluss verstopft ist, sollte man den herkömmlichen Pömpel verwenden. Diesen gibt es für max. 10Euro in jedem Baumarkt. Die meisten Benutzer pömpeln dann aber einfach nur auf dem Sieb rum. Wenn die Verstopfung direkt im Sifon liegt kann das evtl. auch hinhauen, liegt die aber weiter weg, verliert sich der Pömpeldruck über die den Überlauf vom Sifon. Hierzu sollten Sie im Vorfeld (am besten mit 2 Personen) den Überlauf der Badewanne mit einem nassen Tuch abdichten und der andere pömpelt..