Wie aus dem Apfelsaft Apfelwein wurde ...

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Überall in der Natur findet man Mikroorganismen. So ist auch Obst überzogen mit Bakterien und Hefen, die man durch einfaches Waschen nicht komplett entfernen kann. Liegt Obst nach der Ernte länger in warmer Umgebung, vermehren sich diese Mikroorganismen. Sie bauen Zellstrukturen ab und dringen auch ins Innere der besiedelten Frucht ein. Man nimmt das beispielsweise als weiche Stelle oder braunen Fleck auf einem Apfel wahr. Während dieses Zersetzungsprozesses kann es stellenweise, besonders im Inneren der Frucht, zu Sauerstoffmangel kommen. Die dort arbeitenden Hefen stellen dann ihren Stoffwechsel auf alkoholische Gärung um. So ist es möglich, dass verderbende Früchte Alkohol enthalten.

http://de.wikipedia.org/wiki/Alkoholische_G%C3%A4rung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Alkoholische Gräung des Alkohols

Der Schimmelpilz Hefe macht aus Zucker Alkohol und CO2.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?