Westerngitarre ...taugt die was?

10 Antworten

Es ist immer wieder erstaunlich, dass ganz offensichtlich komplett Ahnungslose, die wahrscheinlich nicht einmal irgend eine Gitarre - geschweige denn eine Axmann von Lidl - in der Hand gehabt haben, meinen, sie müssten in der Öffentlichkeit des Internets - natürlich weitgehend anonym - Kommentare über die Qualität eines Instruments dieser ihnen vollkommen unbekannten Serie abgeben. Fakt ist, dass diese Gitarre excellent verarbeitet ist, eine vorzügliche Bespielbarkeit aufweist, die in der 400-Euro-Kategorie ihresgleichen sucht, und ganz nebenbei auch sehr gut klingt. Letzteres gilt sowohl für den akustischen als auch für den elektroakustisch verstärkten Sound (wenn der Verstärker etwas taugt!). Außerdem ist die Gitarre sehr stimmstabil. Die mitgelieferten Saiten sind in der richtigen Stimmung etwas stramm, was möglicherweise Anfänger abschreckt, wenn sie noch nicht über die notwendigen Hornhäute an den Fingerspitzen verfügen. Da kann man aber bestimmt für den Anfang auf weichere Saiten wechseln. Vielleicht habe ich ja zufälligerweise das beste Ergebnis der Produktion abbekommen, was ich allerdings nicht glaube. Fazit: Wer hier meckert, weil da nicht Martin oder Gibson oder sonst ein teurer Name drauf steht, ist selbst schuld und soll lieber noch 3 Jahre jeden Cent auf die Seite legen, bevor er mit dem Spielen anfängt! Ich bin übrigens weder Mitarbeiter bei Lidl, noch bei Axmann, aber ich mache seit 40 Jahren Musik und weiß, wohin einen Vorurteile bringen...

Wir haben als Band 3 Stück von den Axmann gekauft um auch da was zum Schrammeln zu haben, wo unsere anderen Gitarren definitiv zu schade sind.

Unser Fazit: Die Hölzer sind natürlich billig, aber die Verarbeitung ist Top.

Auch der Klang braucht sich nicht vor namhaften Gitarren verstecken die das 4- bis 5-fache kosten. Wie andere auch schon geschrieben  haben, sollte man die serienmäßigen Saiten am Besten direkt austauschen.

Ich spiele meine jetzt seit 3 Jahren mit nem 11er Martin Satz.....das passt!

Also nochmal, auch für erfahrene Gitarristen sind die LIDL- Westernklampfen durchaus eine Überlegung wert, um auch an Orten zu spielen wo man seine Schätzchen nur ungerne mitnimmt.

Halli hallo Na Lidl gitarre von Axman super. fiuer den preis ist die Gitarre wirklich ausgezeichnet. hat sogar einen XLR ausgang und einen Klinken ausgang. 4 fach eqiliezer. klingt sehr gut wenn der verstaerker halbwechs vernuenftig ist. ich spiele jetzt seit ueber 35 jahren git, und kann sagen

diese git ist gut und fuer einen anfaenger mehr als geeignet.

Habe mir die gitarre von lidl auch gehohlt und spiele jetzt schon einige zeitlang (ca. 2 Monate) auf dieser und noch wesentlich länger allgemein Gitarre (ca. 8 Jahre). Trotz anfänglicher Skepsis binn ich mehr als angenehm überrascht, muss sogar zugeben das der Sound ( zumindestens auf meinem Verstärker (ein Roland Micro Cube ) besser klingt als die 400 Euro Yamaha die ich vorher hatte. Aber auch der Klang ohne Verstärker ist exzellent. Außerdem ist sie enorm tonstabil was mich bei dem preis echt erstaunthat!!! Die Verarbeitung ist ebenfalls gut bis bestens.

Einziges Manko bei mir sind die unteren Stahlseiten schon nach 1 1/2 Monaten gerissen( kann aber auch durchaus an mir liegen).

Mein Fazit: absolute kaufempfehlung für Anfänger ( holt euch ambesten weichere Seiten), sie lohnt sich auch noch für fortgeschrittene. Einzig Pro's oder Band's sollten sich überlegen ob eine wirklich vernünftige Gitarre nicht doch besser währe:).

Mit freundlichen Grüßen

L. J. Gibbs

Also zum anfangen sind die Gitarren bei LIDL definitiv nicht schlecht. Für Fortgeschrittene natürlich absoluter Blödsinn. Also qualitätsmäßig zum anfangen nicht schlecht. Allerdings mal auf das Preis-Leistungsverhältnis schauen. Totaler Mist! sind vllt 20 euro wert mehr nich. Kauf dir lieber eine bei Thomann.de die haben da mit Abstand die besten Modelle für wenig Geld. Und wenn du dir eine kaufen willst die auch die nächsten Jahre wenn du besser wirst noch was taugen soll, kauf dir ne B-Stock (Versandrückläufer). Da machst du definitiv nichts verkehrt.

Was möchtest Du wissen?