Wer von euch hatte schon Erfahrungen mit den Berufsberatern vom Arbeitsamt?

Support

Liebe/r Sumyschka,

welchen Rat suchst du genau? Bitte achte doch in Zukunft darauf, Deine Frage aussagekräftiger zu formulieren und nutze das Beschreibungsfeld um zu erklären, worum genau es Dir geht. Du erhöhst so die Chance auf hilfreiche Antworten.

Viele Grüße

Marie vom gutefrage.net-Support

5 Antworten

Ja, hatte ich. Und die waren sehr sehr gut.

Aber gleich mal vorne weg: Ich hatte damals frisch das Abitur gemacht - wie die Berufsberatung für Nicht-Abiturienten ist, das weiß ich nicht. Man hört da allerhand, oft nichts Gutes - aber was mich angeht: Die Beratung war vorbildlich.

Mein Berater war kompetent, hatte Zeit und wirklich Ahnung. Was gut zu dieser Aussage passt: Nach zwei Semestern Studium habe ich genau auf das Fach umgesattelt, zu dem er mir über ein Jahr vorher geraten hatte.

Mein Rat: Auf jeden Fall immer erst mal die Beratung bei der Arbeitsagentur! Im schlimmsten Fall bringt sie nichts (kann einem mit teuren Honorar-Beratern wie z. B. Schaake & Friends genauso passiern!). Im besten Fall bringt sie was und hat kein Geld gekostet.

Die helfen einen dort gar nicht weiter. Die geben dir was am Computer zu machen was dir aber nichts bringt 

Ich und auf den Keks gehen sie einem auch.. (mal abgesehen davon, dass die alle 2 Tage gewechselt werden - unsinniger Weise und man alles nochmal erklären darf)

Vorstellung bei der Agentur für Arbeit als Postbearbeiter?

Hallo,

ich habe demnächst ein Gespräch beim Arbeitsamt wegen einer Stelle als Postbearbeiter. Bin gelernter Zusteller bei der Post, mir wurde die Stelle quasi angeboten von meiner Beraterin.

Wie läuft so ein Gespräch dort ab? Ich meine es ist ja nur eine Stelle als Postbearbeiter, kenne mich in dem Bereich eben gut aus.... Letztes Gespräch ist auch ewig her, aber nun ist es eins beim Arbeitsamt... ist es da anders? streng? lockerer? Jemand Erfahrungen gemacht?

...zur Frage

MUSS ich diesen Termin wahrnnehmen (Arbeitsamt)?

Da ich für dieses Jahr keine Ausbildung mehr gefunden habe, suche ich nun für das nächste Jahr. Mein letztes Gespräch bei der Berufsberatung hatte ich Mitte Juli. Ich habe mich mit der Beraterin darauf geeinigt, dass sie mir Stellen für dieses UND für nächstes Jahr schickt und ich mich darum bemühen soll, noch dieses Jahr eine Stelle zu finden. Und das habe ich auch getan, nur leider ohne Erfolg. Nun habe ich einen Brief von ihr bekommen, dass ich im Oktober nochmal in ihrem Büro erscheinen soll, um über den aktuellen Stand meiner Ausbildungssuche zu sprechen.....allerdings muss ich sagen, dass noch keine der Berufsberaterinnen so unhöflich war, wie sie! Sie hatte mich beim letzten Termin richtig schlecht gemacht, war nur pampig und arrogant gewesen, als sei sie was "Besseres"......ich war froh, als ich da endlich weg war.....Muss ich diesen Termin nun wahrnehmen ? Ist er Pflicht ? Oder kann ich den Berufsberater auch wechseln ? Leider ist sie auch noch die "Chefin" unter den Berufsberatern....

...zur Frage

Sperre von Arbeitsamt bei kündigung innerhalb der Probezeit?

Sperre von Arbeitsamt bei kündigung innerhalb der Probezeit

...zur Frage

ARGE meldet mich gegen meinen Willen und trotz Job arbeitssuchend?

Hallo zusammen! (Bitte erst GENAU lesen, bevor ihr antwortet, danke.)

Ich bin ein wenig verwirrt wegen unserer lieben Agentur für Arbeit. Kurz zu meiner Situation: Ich bin NICHT arbeitslos, ich habe einen Teilzeitjob im Niedriglohnsektor mit einem unbefristeten Vertrag, bin also auch nicht unmittelbar von Arbeitslosigkeit bedroht. Ich beziehe keine Gelder vom Jobcenter oder der ARGE und hatte bisher mit denen auch nie zu tun. Viel verdiene ich nicht (wie gesagt, Niedriglohnsektor) und möchte das natürlich nicht mein restliches Leben weiter machen.

Nun bin ich bereits 32 Jahre alt und habe letzte Woche bei der Agentur für Arbeit angerufen, um einen Termin für ein BERATUNGSgespräch auszumachen, ob es für mich überhaupt Möglichkeiten einer Aus- oder Weiterbildung gibt (ich habe leider keine Ausbildung, aber Abitur und ein aus finanziellen Gründen abgebrochenes Studium) und wie diese finanziert werden können. Das habe ich der Dame am Telefon auch so gesagt. Ich sagte ausdrücklich, dass ich unverbindliche BERATUNG wünsche. Die Dame nahm meine Daten auf, auch meinen beruflichen Werdegang und meinte, ich würde Post gekommen. Soweit so gut.

Diese Post kam nun auch. Und zwar eine Einladung zu einem Termin, der so kurz vor meinem Dienstbeginn liegt, dass ich heillos zu spät zur Arbeit käme. Zudem sei diese Einladung eine Einladung nach §309 Abs.1 SGBIII in Verbindung mit §38 Abs.3 SGBIII. Ich habe diese Paragraphen nachgeschlagen und bin... erschrocken. Diese Paragraphen gelten vorrangig für ArbeitsLOSE und ArbeitsSUCHENDE und damit die ArbeitsVERMITTLUNG. Ich wollte keine Arbeitsvermittlung! Und ich habe mich schon gar nicht arbeitssuchend gemeldet!

Was soll das? Geht die Agentur für Arbeit immer so vor, dass sie gleich jeden, der nur eine Beratung wünscht, als arbeitssuchend meldet?! Und ist eine BESTEHENDE Arbeit ein wichtiger Grund, nicht erscheinen zu können? Diese Option ist nämlich auf dem beigefügten Antwortformular für den Fall des nicht Könnens nicht aufgelistet.

...zur Frage

Beratungsgespräch beim Arbeitsamt in einer anderen Stadt machen?

Hallo, ich will eine Studienberatung beim Arbeitsamt machen, wohne allerdings vorübergehen nicht in der Stadt, in der ich gemeldet bin. Kann ich trotzdem hier zum Arbeitsamt, oder sind die dann nicht für mich zuständig? LG

...zur Frage

kfz zuschuss?

hallo,

ich bin 29 jahre alt und arbeite seit 2014 ununterbrochen vollzeit ( bin festangestellter). ich verdiene monatlich netto 1.245€. ich habe 70 prozent gehbehinderung,ich bin rollstuhlfahrer, als merkzeichen habe ich G und B stehen aufm schwerbehindertenausweiss. wegen krankenhaus besuche und wegen paargutachtens hat es bisschen gedauert dass ich mit führerschein anfange,. naja ich habe seit 10 tagen führerschein, führerscheinkosten hat agentur für arbeit übenommen.

natzt brauche ich natürlich auto, atuto muss auch umgebaut werden handgas- und handbremse usw.

soo, ich habe vom arbeitsamt antrag wegen kfz hilfe bekommen, dies muss ich ausfüllen und halt wieder bei arbeitsamt wieder abgeben.

Arbeitsamt will von mir 2 Angebote über Atuto:

- Baujahr

- Kilometerstand

- Automarke

- Preis.

soo, ich muss in 3 Wochen mein antrag bei arbeitsamt abgeben. ja natürlich habe ich schon paar autos angeguckt, aber ich weiss es nicht bis Wieviel euro ich ein kfz über das arbeitsamt bekommen darf. weil ich weiss es nicht was mir zusteht. ich meine, arbeitsamt überprüft erst nachdem ich meine antrag abgegen habe mit mein einkommen usw.

ich habe im internet gelesen dass ich mit mein netto einkommen 1.245€ 100% zuschuss bekommen würde. das heisst bis zu 9.500€ kfz zuschuss.

wenn das so ist; zbs ich habe mir ein auto für 10.000€ ausgesucht, 9.500 übernimmt arbeitsamt und 500 € muss ich selber zahlen. ist das so richtig?oder wie soll ich das verstehen?

und übernimmt arbeitsamt die kosten für auto umbau auch?

hat jemand schon erfahrungen??

DANKE

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?