Wer kann mir für excel eine Formel sagen, wie ich mein Gewicht kontrollieren kann?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Moin

Du musst in dieser gesonderten Zelle einfach die Summe aus der Zelle von deinem Gewicht des Vortages/- Woche etc mal Minus eins rechnen und sie dann mit dem aktuellen Wert addieren. (Wenn du ne ausführliche Erklärung haben willst wieso, dann kommentier es einfach)

Bsp:

=Summe((ZelleA´*(-1))+(ZelleB)

So bekommst du einen Plus oder Minuswert heraus und weißt, ob du zu oder abgenommen hast.

Meine Tabelle sieht folgender Maßen aus: A1 = Sonntag, C1 = Montag, E1 = Dienstag .... bis M1 = Samstag, hier erscheint das jeweilige Datum zu dem Tag. Die Spalten B, D, F... - N bleigen frei, hier trage ich immer das tägliche Körpergewicht ein. Jetzt will ich eine extra Zelle haben, die mir, egal ob ich zu- oder abgenommen habe anzeigt, wie hoch im Endeffekt die gesamte Gewichtsabnahme ist.

0

Das ist so ungefähr die ungünstigste Anordnung, die man treffen kann!

Mach doch das Datum in Spalte A, -zB A2 als Start-, dann kannst Du durch
nach-unten-kopieren ("runterziehen") eine Tagesliste erstellen.

In Spalte B dann die zugehörigen Gewichtswerte,

in C3 dann =B3-B2 oder,
wenn Du Zunahmen in rot willst, B2-B3 bei entsprechendem Zahlenformat
(neg. Werte rot ohne ohne Minuszeichen).

Formel ebenfalls runterziehen.

Du darfst aber nicht erschrecken: die Tagesdifferenzen sind oft sehr hoch und die einzelne Wägung sehr ungenau! Bei Überernährung lagert der Körper viel Wasser ein, das er dann bei Mangeldiät wieder ausscheidet. So werden unrealistisch hohe Sprünge erzeugt, ist aber alles nur Wasser!


Ich hab da für mich eine Methode gefunden, das besser auszugleichen. wenns Dich noch interessiert, kommentiere das hier.

Einfach die Differenz berechnen. Den Gewichtswert der darüberliegenden Zeile minus den der momentanen Zeile - hast du abgenommen, ist die Zahl positiv (eine positive Abnahme), hast du zugenommen, negativ. Ich glaube, man kann Zahlen sogar so einstellen, dass negative automatisch rot gefärbt werden, dann hättest du einen guten Überblick. Tauschst du Minuend und Subtrahend aus, würde sich für eine Abnahme ein negativer Wert ergeben, da musst du selbst überlegen, bei welchem Fall für dich eine bessere Übersichtlichkeit gegeben wäre.

Leider kann ich hier kein Bild einfügen... darum so:

____

    A           B           C            D

1  Datum  Gewicht Tendenz

2               (kg)

3  01.01.   76,65

4  02.01.   76,6      0,05         Abnahme

____

in C4:   =B3-B4

in D4:   =WENN(C4>0;"Abnahme";"Keine Abnahme")


Und die Formeln lassen sich aus einer ausgewählten Zelle heraus einfach nach unten ziehen, dann verändern sich die entsprechenden Bezugszellen von selbst.

0

Ich versuche es mal auf den Punkt zu bringen:
Deine Gewichte stehen in A2:A100. Diese Formel in B3 und runterkopieren:

=A3-A2

Fertig.
Oder wie hast Du Dir das sonst vorgestellt?

Dazu brauchst du nur eine Personenwaage und eine normale Tabelle auf eine Zettel, wo du täglich dein Gewicht einträgst. Dazu brauchst du keine komplizierte Excel Tabelle.  Das Gewicht siehst du auf der Waage, die man in eine Tabelle mit einem Stift einträgt, da kann man die Schwankungen sehr gut ablesen

Wenn Du von excel genau soviel Ahnung hast wie ich, dann solltest Du auf meine Frage nicht antworten, oder kannst Du nicht richtig lesen, dass Du meine Frage nicht verstanden hast???

0
@hoexihom

genau, warum sollte man etwas einfach machen, wenn es kompliziert auch geht.

0
@TheAllisons

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind.

0

Wenn du in Spalte A dein Gewicht einträgst, kannst du die Veränderung zum Vortag in Spalte B so darstellen:

B2=A2-A1

Formel "runterziehen" und fertig!

Was möchtest Du wissen?