Wer kann mir beispiele für regelutilitarismus aus dem Alltag geben?

1 Antwort

Bei mir ist es Prinzip, dass ich mich jeden morgen dusche, weil das meiner Hygiene und damit letztlich meiner Gesundheit dient. Außerdem trinke ich am Tag nicht mehr als zwei Tassen Kaffee, weil das eine ungesunde Reizung ist. Regelutilitarismen im Alltag sind alle selbst gegebenen Verhaltensregeln, die nicht auf eine höhere Instanz sondern auf einen erkennbaren Nutzen für die Person oder Gesellschaft oder Welt zurückgeführt werden. So, ich achte beim Überqueren von Feuchtbiotopen darauf, keine Kröten zu zertreten, weil die ökologisch wichtig und nützlich sind und ich auf ein ökologisches Gleichgewicht in der Welt angewiesen bin. Oder ich gehe bei Rot prinzipiell nicht über die Straße, weil ich mich und andere damit gefährde und Kindern ein schlechtes Beispiel gebe.

vielen dank für deine Antwort sie war sehr hilfreich . Jetzt verstehe ich was mit Regelutilitarismus gemeint ist .

0

Was möchtest Du wissen?