Wer hat Erfahrungen mit NLFY new Life for You?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

... na , in den AGB´s steht es doch drinnen ..... 6 % Agio bei Einmal , 16 % !!!! Agio bei ratierlichen Verträgen .. Selbstverständlich wird das Agie von den ersten Zahlungen einbehalten ... Beispiel gefällig ; Fiktive 10 Jahre Laufzeit x 12 Monate X 100 € = 12.000 € das Agio hiervon oder hierauf 16 % .... da zahlst Du erst einmal 1,5 Jahre ein bevor das erste Körnchen EM eingekauft wird .... Selbstverständlich ohne Rückerstattungsanspruch / Verrechnung des Agio`s bei Kündigung oder Rückkauf ... Die Welt ist voller dummer Menschen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eventuell hilft euch ja folgende Gruppe von NLFY Sparern weiter: www.wirsparer.de Es geht um die Gemeinschaft. Nicht um irgendwelche Einstiegspremien. Die sind zwar am Anfang ganz nett, weil schnell ein kleines zusätzliches Einkommen entsteht, aber was wirklich spannend ist, ist die Sparbeteiligung an den Freunden. Jeder gibt etwas in die Gemeinschaft und bekommt ein Vielfaches zurück. Es geht um Nachhaltigkeit. Diese Sparbeteiligungen sind zwar im 1. Jahr meist noch recht unspektakulär, aber das sieht ganz anders nach 2, 3, 4 Jahren. Nicht umsonst ist das eigentliche Ziel ein soziales privates Rentensystem. Es könnte alles so einfach sein, wenn man einfach mal seinen Kopf von irgendwelchen Vorurteilen frei machen würde. Nur weil etwas auf den ersten Blick gut klingt, muss es nicht schlecht sein. ;-) Genau lesen, wenn man was nicht versteht fragen, und dann seinen gesunden Menschenverstand mal arbeiten lassen. Wer dann immer noch nicht will, der ist eh der falsche dafür. ;-) Mädels - wir haben es selbst in der Hand!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Gold hatte nur so einen guten Wert, weil ein Nachfrageüberschuss gegeben war. In dem Moment, wo es nötig sein wird, sein Gold als Wertanlage zurück gegen Geld zu tauschen, wird es einen Angebotsüberschuss geben, was bedeutet das der Preis sehr schnell sinkt.

Zudem kommt, dass die komplette Wirtschaft mittlerweile kein Interesse mehr an Gold hat, weil die meisten schon auf alternative Stoffe umgestiegen sind.

Dazu kommt, dass man ja physikalisch nie in den Besitz der Menge kommt. Das heißt, in dem Moment wo man das Gold tauschen möchte, hat man es gar nicht :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
antjekirchhoff 04.02.2015, 20:44

Sorry, aber was ist das für ein Blödsinn?! :)

0

Auf der Web-Seite wird mir nirgends erklärt, wie man mit dem Kauf von Edelmetallen Geld verdienen soll. Auch als Wertanlage eignen sich Edelmetalle nur sehr beschränkt!

Was man nirgends findet, sind Aussagen zu den Gebühren, die ja wohl anfallen werden. Von irgendwas wollen die Jungs ja leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Campusgebühr mindestens 600,- Euro, eher 1.200,- Euro, monatliche "Sparrate" 100,- Euro.

Lies mal alle Beiträge hier:

Foreneintrag

Das übliche Schneeballsystem. Finger weg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?