Wenn sich Eltern ständig Geld ausleihen wollen...

10 Antworten

Was sind denn das bitte für Eltern? Klar in Not Situationen würde Jeder jedem helfen. Aber Du beschreibst das Problem ja schon selber. Alkohol und Zigaretten sind sehr teuer. Ich würde meinen Eltern einfach sagen, "Mama / Papa ich unterstütze eure Sucht nicht mehr. Ich bekommt keinen Cent mehr von mir." Solche Eltern braucht keiner! 

Es ist völlig in Ordnung und auch selbstverständlich, wenn man in der Not für die Eltern da ist. Aber man muss sich nicht ausnutzen lassen.

Deine Eltern stellen rücksichtslos Forderungen und verlassen sich auf die Dankbarkeit des Nachwuchses. Das ist nicht fair. Ich würde die Eltern gnadenlos abnabeln, auch wenn dann ein liebevolles Verhältnis (war da mal eins?) nicht mehr gut möglich sein mag.

Das ist schwer, so lange sie so uneinsichtig sind.

Und du brauchst und solltest ihnen auch nicht Alkohol und Zigaratten finanzieren - damit hilfst du ihnen nicht....

Und auch ansonsten müssen sie schauen das sie wieder für sich selber sorgen können. Mal jemanden finanziell zu unterstützen ist natürlich eine gute Sache, aber jemanden der für sich selber sorgen kann und sollte das ganze Leben zu finanzieren kann kein erstrebenswertes Ziel sein. Und wie gesagt hilfst du ihnen damit auch nicht, sondern die Gefahr ist da, dass du sie immer mehr in die Passivität drängst und umso schwieriger ist dann der Schritt in die Aktivität.

Wenn sie wirklich mal Geld für elemenatre Dinge wie Nahrung o.ä. brauchen kannst du ihnen natürlich helfen, aber ich würde darauf bestehen mit einkaufen zu gehen, damit das Geld wirklich für das genutzt wird für das es gedacht ist.

Wie sieht es denn arbeitstechnisch bei deinen Eltern aus? Wenn sie keinen Job haben solltest du dich vllt mit ihnen zusammensetzen und ihnen da helfen bzw sie eben ermutigen. Sollten sie arbeiten und das Geld reicht ihnen nicht, dann sollte man da mal einen Kostenplan machen und schauen weshalb es nicht reicht.

Aber wie gesagt: ständig alles bezahlen ist keine langfristige Lösung - auch wenn sie da sauer auf dich sind solltest du das so weit wie möglich einschränken, denn nur so kannst du ihnen wirklich helfen.

Eltern in der Midlife Crisis

Hallo alle zusammen

Seit etwa einem Jahr befindet sich meine Mutter in einer extremen Midlife Crisis. Ich möchte dazu erwähnen das sie früher schon Probleme mit ihrem Temperament hatte. Kleines Beispiel, wir hatten eine Katze die es immer auf dem Traumwächter abgesehen hatte, aber anscheinend kam sie nie an ihn ran. Doch eines Tages war er abgerissen und meine Mutter beschuldigte mich das ich das Ding abgerissen hätte. Selbst als sie bemerkt hatte das die Katze es wirklich geschafft hatte den Traumwächter zu packen entschuldigte sie sich nicht oder gab wenigstens zu das sie einen Fehler gemacht hatte. Das waren die Kleinigkeiten die ich erleben musste als ich aufwuchs aber seitsie in den Wechseljahren ist explodiert sie bei jeder Kleinigkeit. Seit etwa einem Jahr will sie ausziehen. Das klang super für mich da dass zusammenleben mit ihr langsam unzumutbar wurde.

Ich und mein Vater werden leider auch erst erfahren ob wir in unserer Wohnung bleiben können wen meine Mutter ausgezogen ist. Das scheint sie überhaupt nicht zu interessieren und "beschlagnahmte" sogar Dinge im Haushalt für sich. Meinen Wäschekorb hat sie ohne zu Fragen für ihre neue Wohnung beansprucht weil einer für mich und meinen Vater doch reicht. Das gleiche trifft auf alle möglichen Dinge bis hin zum Fernsehr. Das traurige ist das sie alleine aufgeschmissen sein wird. Sie hat NIE alleine gelebt und kann nicht mit Geld umgehen. Sobald sie alleine lebt wird die Realität sie also praktisch erschlagen aber es fällt mir immer schwerer Ruhig bei ihr zu bleiben.

Letzten Sonntag hatten wir schlechten Empfang im Fernsehen und meine Mutter bestand darauf das dass an unseren Computern liegen müsste. Mein Argument das dass unmöglich ist interessierte sie nicht und regte sich sofort auf das ich sie anschreien würde obwohl ich nicht einmal meine Stimme erhoben hatte. Erst ab den Punkt wurde ich etwas sauer und versuchte ihr klar zu machen das ich sie in keinster Weise angegriffen habe doch sie wurde dann immer lauter und wütender und meinte dann sogar ich solle die Schnauze halten. Ich war in der Hitze des Moments und habe ihr gesagt das sie als erstes den Mund halten müsste und warum sie sich so sehr aufregte. Und da sagte sie mir "Lass deine Wut das du im Leben versagst nicht an mir aus". An der Stelle stand ich kurz davor ihr eine Ohrfeige zu geben aber ich hielt mich unter Kontrolle.

Ich leide unter ADS mit autistischen Zügen. Meine Mutter wollte das nie wahrhaben und glaubt wohl das ich deswegen sofort Geisteskrank währe oder so etwas. Sie will und kann es nicht akzeptieren. Ich leide sowieso darunter das ich nicht normal "funktioniere" wie andere Menschen und das ich bald in einer Werkstatt für behinderte arbeiten muss. In ihren Augen scheine ich mir das alles ausgesucht zu haben, vor allem lag es ja an ihr das mein ADS erst so spät bemerkt wurde da sie allein die Idee das ich "bekloppt" währe für sie nicht in Frage kam.

Ich weiß nicht mehr wie ich mit ihr klarkommen soll

...zur Frage

Wie sag ich meinem Vater das ich sein Geld ausgegeben habe?

Folgendes Leute, mein Vater war zwei Wochen auf Geschäftsreise und ich sollte Miete für ihn abholen zweimal insgesamt 700 Euro 40 durfte ich mir nehmen und 70 hab ich meiner Mutter geliehen weil sie kein Geld mehr hatte obwohl mein Vater ausdrücklich gesagt hat ich soll es nicht tun aber was blieb mir anderes übrig? Ich hatte gedacht dass meine Mutter mir das Geld wieder gibt doch jetzt ist mein Vater wieder da und ich hab dass Geld immernoch nicht zurück. Er wird wahrscheinlich schrecklich sauer (mit recht) und ich hab keine Ahnung wie ich ihm dass sagen soll natürlich wird meine Mutter ihm das Geld zurückgeben nur halt nicht heute. Wisst ihr wie ich ihm dass sagen soll?

...zur Frage

Ich bin verzweifelt , was soll ich tun? (Familie,stress,umziehen)

also meine eltern haben sich vor 7jahren getrennt , weil mein vater meine mutter immer geschlagen hat ( Vor meinen augen , was ich leider bis heute nicht vergessen kann ) ja jetzt lebe ich seit über einem jahr bei meinem vater die anderenn 6 jahre war ich bei mama und das war ja auch gut so , aber nachdem meine mutter einen neuen hatte und der mann bei uns einziehen wollte wurde mein vater sehr sauer und wollte das nicht , weil der neue uns wohl etwas schlechtes antun könnte also mir und meiner schwester . deshalb nahm er uns von unserer mutter weg , wir mussten einfach zu ihm . und meine mutter war damals so doof und hat nichts dagegen getan , als würde sie sowieso lieber mit ihrem neuen bleiben wollen. doch jetzt hat sie sich auch von dem getrennt , was ich sooooooo sinnlos finde , schließlich war er der grund warum ich und meine schwester ausziehen mussten. naja jetzt will ich halt zurück zu ihr weil ich mich mit meinem vater überhaupt nicht verstehe , der hat mich paar mal geschlagen und rastet bei jeder sache so schnell aus , er ist einfach zu krass aggro halt wie alle anderen ausländer -.- auch wenn ich selber ausländerin bin , find ich sowas zu krass . ich will zu mama aber er sagte er will uns nicht verlieren und will nicht das wir i.wann damit ankommen das wir zu mama möchten . doch ich vermisse die zeiten mit ihr einfach ich will zurück zu ihr und glaube fest daran das sie uns nicht wegen einem kerl wieder geben würde . doch da gibts noch ein hindernis meine mutter wohnt weit weg von meiner schule in einer 2 zimmer wohnung das würde einfach nicht hinhauen wir müssten wieder umziehen obwohl sie erst vor 1monat da eingezogen ist :S und papa hat auch gesagt sein leben wäre kaputt wenn wir weggehen würden . ich weiss einfach nicht ob ich und meine schwester in darauf ansprechen sollten :(

der text ist zwar lang sry aber liest es bitte , ich brauche wirklich hilfe ..

danke schon mal

...zur Frage

Dem Freund das Auto ausreden?

Ich war heute mit meinem Freund und seinen Eltern im Autohaus, einfach mal so zum plausch. Der Vater meines Freundes schaute sich den neuen X5 40d an und zwar recht gründlich! Meinem Freund gefiel das Auto sehr! Und dem Vater auch.. Danach gingen wir mit dem Verkäufer in sein Büro und er machte ein Leasingangebot. Der Vater war damit einverstanden und mein Freund auch. Aber sie wollten sich nicht sofort entscheiden! Auf dem nach Hause weg unterhielten sie sich über das Auto und mein Freund woltl den unbediengt. Ich bin aber dagegen! Er ist mir zwar zu nichts verpflichtet aber er wollte bis jetzt immer meine Erlaubnis wenn es um's Geld geht, wir sind zwar erst seit 2 Wochen zusammen aber er will bei den meisten Dingen meine Erlaubnis! Und ich finde es einwenig blöd 120'000 Fr.- einfach so aus dem Fenster zu werfen! Und ich meine er hat ja schon ein schönes Auto, einen BMW 750 e38. Ich will ihm das Auto einfach nur ausreden! Beim Vater konnte ich es schon einwenig.. 

Und der Vater bezahlt ja das Fahrzeug! 

Wieso denken nur reiche Leute so anders, ich meine mit dem Geld könnte man so viel schöneres machen! Ich bin in einer eher normal Verdienenden Familie aufgewachsen und kenne das so nicht..

 

Irgendjemand einen Tipp oder Rat wie ich es schaffen kann ihm das Auto auszureden ?

...zur Frage

Habe ich ein recht auf Taschengeld wenn mein vater .....?

Meine eltern sind geschieden und haben beide ja sorgerecht . Mein vater zahl monatlich geld um mich zu versorgen in sachen Kleidung u.s.w .. Und im diesem geld ist doch auch taschengeld was mir rechtlich zusteht oder ????

...zur Frage

Ausziehen mit 16 bei geschiedenen Eltern?

Hey Ihr,

Also: ich habe vor in Januar, wenn ich 16 werde auszuziehen. Am besten erkläre ich mal die gesamte Situation: Also meine Eltern sind geschieden und sie sprechen unter gar keinie Umständen miteinader. Meiner Mutter möchte nicht so wirklich, dass ich meinen Vater treffe und mein Vater und mein Stiefbruder dürfen mich nicht in ihrem Haus besuchen. Außerdem ist meine Mutter immer ein bisschen sauer, wenn ich zu meinem Vater gehe. Somit stehe ich immer zwischen denen und auf der Seite meiner Mutter, weil ich halt bei ihr Wohne. Außerdem muss ich immer zwischen den beiden kommunizieren und das belastet mich sehr. Das möchte ich ändern, indem ich mir eine eigene Wohnung suche.

Jetzt meine Fragen: Mein Vater bezahlt ja unterhalt an meine Mutter, weil ich ja bei meiner Mutter wohne und meine Frage ist, wenn ich ausziehen, ob ich dann den Unterhalt (so 600 Euro) bekomme? Außerdem bekommt meine Mutter Kindergld ( so 250) und würde das ich dann auch bekommen, da ich dann ja ausgezogen bin?

So dann ist meine Frage noch, ob ich wenn ich den Unterhalt und das Kindergeld bekomme (also so 850 Euro) und dann noch meinen Lohn von meinem Job den ich nebend er Schule habe ( so 300 Euro) ob ich mit dem Geld ( 1150 Euro) Alleine eine Wohung bezahlen mit strom und Wasser kosten und Lebensmittel und alles finanziern könnte?

Natürlich mieten meine Eltern die Wohnung mit Mietvertrag etc. und ich würde ihnen dasa Geld geben...

Danke an alle antworten! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?