Wenn Hacker Zugriff auf Dein Emailkonto haben, was sollte man dann machen?

4 Antworten

Es ist doch kein Problem, wenn ein Hacker deine Emailadresse hat! Jeder darf die haben, der dir schreiben will, aber NIEMAND darf sich an deinem Email-Konto anmelden können - außer du selbst natürlich. Zunächst einmal änderst du dein Passwort für dieses Postfach. Nun kann sich kein Hacker mehr anmelden, er muss erst wieder das neue Passwort herausfinden.

Microsoft bietet die 2-stufige Anmeldung an. Das bedeutet, selbst wenn ein Hacker dein Passwort herausfindet, kann er sich immer noch nicht anmelden, weil er auch noch dein Handy dazu braucht. Bei der 2-stufigen Anmeldung musst du nämlich dein Passwort eingeben und bekommst dann auf dein Handy einen 7-stelligen Zahlencode, der auch noch eingegeben werden muss. Erst dann kommst du an deine Post. Diese Art der Anmeldung muss einmal eingerichtet werden, dann ist sie aktiv und du bist sicher. Deine alte Email-Adresse kannst du problemlos weiter verwenden!

Man kann keine E-Mail-Adresse "hacken", man kann nur das Passwort herausfinden. Passwort ändern und 2-Schritte-Bestätigung aktivieren (falls beim Provider möglich) und fertig.

Ja, das stimmt. Aber wenn er das Passwort hat, kann er alles mit deinem E-Mail Konto anrichten was er will.

0

Wie wäre es mit Passwort ändern, aber scann vorher deinen PC nach Malware sonst hat er das neue Passwort gleich wieder.

Je länger umd schwieriger das Passwort (Klein, Großbuchstaben, Zahlen USW), desto schwieriger ist es deim Konto zu hacken.

Es ist völlig egal wie lange und komplex das Passwort ist. Die üblichen Schädlinge die auf dem Windows Betriebssystem wohnen, schicken das Passwort immer bei der Eingabe zum Rechnernutzer. Der Rechnerkäufer spielt da keine große Rolle mehr.

Nimm ein sicheres Betriebssystem wie Mint für alle Web- Office- und Multimediatätigkeiten. Das kostet nichts und du wirst keine Probleme mehr haben wie beim unsicheren Windows (laut Microsoft), das ja zusätzlich auf dem Rechner bleiben kann.

Ach ja, das Passwort für das Postfach ändern, notieren und nie mehr mit der unsicheren Windowsinstallation das Passwort zur Anmeldung eingeben, dann gibt es das Problem für dich nicht mehr.

0

Was möchtest Du wissen?