Welches Öl ist geschmacklich am neutralsten?

2 Antworten

Ob der Begriff "neutral" steigerbar ist, möchte ich doch arg bezweifeln und "Geschmacksneutralität" ist ja nicht unbedingt gesund: So verwende ich (NICHT zum Braten) für viele Speisen das sehr gesunde Leinöl. Einziger Nachteil: Es sollte nicht allzu lange "herumstehen", da es etwas schneller als andere Öle ranzig wird.

Probier mal "Mazola" Maiskeim-Öl. Ich mag es ganz gerne, aber das ist ja Geschmackssache. Jedenfalls hat es keinen Eigengeschmack. Generell gilt : kaltgepresste Öle haben einen intensiveren Eigengeschmack. Wenn das Öl sowieso erhitzt werden soll, kannst du zu einem günstigeren warmgepressten Öl greifen, welches nur noch wenig oder gar keinen Eigengeschmack hat. Am stärksten merkt man diesen Unterschied wahrscheinlich beim Sonnenblumenöl: das kaltgepresste Sonnenblumenöl schmeckt sehr intensiv - das warmgepresste schmeckt nach nix!

Was möchtest Du wissen?